Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 19. Januar 2020 

Öhringen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Öhringen ist die größte Stadt des Hohenlohekreises und gehört zur Region Heilbronn-Franken im Regierungsbezirk Stuttgart Baden-Württemberg. Sie hat den Status einer Großen Kreisstadt ( die einzige im Hohenlohekreis ) und liegt 25 km östlich von Heilbronn an der BAB A6 Heilbronn - Nürnberg .

Erste geschichtliche Bedeutung in der Römerzeit ( 155 n.Chr. ) mit zwei Kastellen am Limes . Bis 1972 war Öhringen Kreisstadt des Landkreises Öhringen der bei der Kreisreform in Baden-Württemberg zum 1. Januar 1973 dem Landkreis Künzelsau im Hohenlohekreis aufging. Öhringen ca. 22.000 Einwohner (2002).

Sehenswürdigkeiten

Öhringen feierte 2003 sein 750. Stadtjubiläum.

Weblinks


Städte und Gemeinden im Hohenlohekreis
Bretzfeld | Dörzbach | Forchtenberg | Ingelfingen | Krautheim | Künzelsau | Kupferzell | Mulfingen | Neuenstein | Niedernhall Öhringen | Pfedelbach | Schöntal | Waldenburg Weißbach | Zweiflingen




Bücher zum Thema Öhringen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/%D6hringen.html">Öhringen </a>