Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Oktober 2014 

Österreichisches Wappen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Österreichische Wappen wurde im Jahr 1920 eingeführt 1934 wieder abgeschafft und 1945 leicht modifiziert wiedereingeführt.

Österreichisches Wappen

Es zeigt einen einköpfigen schwarzen goldbewehrten rotgezungten Adler der auf der Brust ein rot-silber-rotes trägt. Er ist mit einer Mauerkrone bekrönt. seinen Fängen hält er einen Hammer und Sichel von beiden hängt ferner eine gesprengte

Das Brustschild des Adlers das Bindenschild ist ein uraltes Symbol für das österreichische Herzogtum das etwa dem heutigen Niederösterreich entspricht. Das spätere Lerchenwappen mit den fünf Adlern (" Lerchen ") war ursprünglich das gemeinsame Wappen für Habsburgischen Besitzungen im Ostalpenraum. Wann sich dieser umkehrte ist nicht ganz klar wahrscheinlich im des 14. Jahrhunderts . Der Legende nach geht das Bindenschild die Belagerung Akkons im Dritten Kreuzzug zurück an dem auch Herzog Leopold V. teilnahm. Es heißt nach der Schlacht sein weißes Gewand völlig blutgetränkt gewesen sein auf einen weißen Streifen wo er den trug.

Der Adler ist klarerweise eine Reminiszenz das Heilige Römische Reich in dem Österreich eine führende Rolle Letztlich stammt er von den Feldzeichen der römischen Legionen ab. Er ist nur noch einköpfig eine Absage an die Monarchie ( Doppeladler ) verkörpert. Hammer Sichel und Mauerkrone sind für Arbeiterschaft Bauernschaft und Bürgertum der Republik Hammer und Sichel sind also keine kommunistischen

1934 mit der Einführung des Ständestaates wurde der Adler in Anlehnung an Donaumonarchie wieder doppelköpfig und statt der als missverstandenen Symbole Hammer und Sichel sowie der trug er jeweils einen Heiligenschein auf seinen was die christliche Ausrichtung des Staates verdeutlichen Ab 1938 nach dem "Anschluss" an Deutschland während Zeit des Dritten Reiches wurde er völlig unterdrückt. Nach der 1945 wurden die zerbrochenen Ketten als Symbol Befreiung von der nationalsozialistischen Diktatur neu eingefügt.

Siehe auch: Flagge Österreichs Portal Österreich

Österreichisches Wappen
Wappen von Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien



Bücher zum Thema Österreichisches Wappen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/%D6sterreichisches_Wappen.html">Österreichisches Wappen </a>