Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 11. Dezember 2019 

Überwachung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Überwachung oder Observation (v. lat. observare = beobachten) ist aufmerksame Beobachtung von Personen bzw. Objekten zu politischen militärischen oder anderen Zwecken.

Man unterscheidet u.a.:

  1. Verkehrsüberwachung
  2. technische Überwachung von Anlagen oder die Überwachung Umweltdaten (z.B. des Ozonlochs ). Erstere dient vor allem der Vermeidung Störfällen [siehe auch TÜV ) letztere zur Aufdeckung und Kontrolle von
  3. Eine medizinische Form der Überwachung ist z. die Überwachung von Kranken in der Intensivstation . Hier werden ständig lebenswichtige Daten wie Herzschlag Blutdruck und Atmung kontrolliert um im Notfall schnell eingreifen können.
  4. elektronische Überwachung: wird oft benutzt um eine Beobachtung aus der Distanz mittels elektronischer Ausrüstung oder anderer technischer Mittel zu beschreiben.
  5. Neben technischen Maßnahmen kann Überwachung auch mit durchgeführt werden etwa durch Beschattung.

Überwachungsmaßnahmen werden üblicherweise von staatlichen Geheimdiensten und der Polizei eingesetzt können aber auch der Kontrolle Arbeitnehmern in Firmen dienen. Diese zweite Art der Überwachung in Deutschland in hohem Maße illegal während USA Arbeitgeber Angestellte beispielsweise völlig legal mittels am Arbeitsplatz installierten Kameras überwachen dürfen. Auch das Mitlesen des ihrer Angestellten ist Firmen in den USA Gegensatz zu Deutschland erlaubt.

Der Grad der Überwachung ist ein und sehr problematisches Thema. Einerseits werden beispielsweise den skandinavischen Ländern und in Großbritannien die Formen der elektronischen Kontrolle als "Errungenschaft der gepriesen. Andererseits befürchtet beispielsweise der Europäische Gerichtshof seiner Herleitung für das Recht auf Datenschutz eine Einschränkung der Meinungsfreiheit. Wenn die nicht mehr wissen wann und in welchen sie beobachtet werden werden sie sich aus vor Repressionen auch vorsichtiger Verhalten.

Inhaltsverzeichnis

Überwachung mit Videokameras

Kameraüberwachung in einer U-Bahn-Station

Eine andere Form der Überwachung meist Kameras wird an öffentlichen Plätzen z.B. Bahnhöfen Sicherheitsmaßnahme eingesetzt. In Deutschland wurden diesbezüglich Modellprojekte in Regensburg durchgeführt die auf heftigen Widerstand unter Datenschützern stießen. Mittlerweile ist die Video-Überwachung kein mehr sondern wird in vielen Städten an Plätzen eingesetzt. Als Begründung werden manchmal "Erfordernisse Marketings " [1] genannt wie etwa in der oberösterreichischen Wels . Auch Kaufhäuser werden in der Regel videoüberwacht um vorzubeugen.

Es gibt Anstrengungen die Videoaufnahmen mittels Software häufig Gesichtserkennung oder pattern matching genannt auszuwerten und mit bestehende Personenbildern zu vergleichen. zweifelsfreien Erkennung genügen inzwischen schon kurze Aufnahmen wenigen Signale beispielsweise der Augenpartie. Mit dem dieser Technik wäre es nicht mehr möglich an beispielsweise politischen Demonstrationen teil zunehmen. Bürgerrechtler befürchten eine globale Demonstranten-Datenbank oder enorme wenn beispielsweise die Polizei Fotos von Demonstrant die jeweiligen Arbeitgeber weiter geben würde.

Flugverkehr

Im Flugverkehr verlangen die USA die von Fluggastdaten. [2] . Es wird ein System zur Früherkennung "Terroristen" weiterentwickelt. Man sucht nach "verdächtigen" Mustern so Terroristen zu entlarven. Der Rüstungskonzern Lockheed-Martin von der US-Transportbehörde "Transportation Security Administration" beauftragt System "Computer Assisted Passenger Pre-Screening" [CAPPS] weiter Dagegen formieren sich auch Widerstände ( [3] edri.org ). Ausländer und Kriegsgegner werden besonders genau kontrolliert. ( heise.de )

Deutschland

Die besondere Sensibilität der Deutschen gegenüber Form der Überwachung im Gegensatz zu anglo-amerikanischen lässt sich unter anderem auf die im Nationalsozialismus praktizierte Überwachung der Bevölkerung durch ein von Blockwarten zurückführen. Auch das in der DDR durch die Staatssicherheit etablierte und nach der Wende aufgedeckte Netz von Inoffiziellen Mitarbeitern das weite Teile der Bevölkerung bespitzelte zu einer besonderen Sensibilität bei.

Überwachung des Briefverkehrs

Da heute mehr und mehr Menschen Fax und E-Mail verwenden verringert sich die Bedeutung v. des internationalen Briefverkehrs. Das Abfangen von Post dennoch eine wichtige Aufgabe des Geheimdienstes.

Es gibt keinen einfachen Weg festzustellen die persönliche Post gelesen wurde oder nicht. die Post Sortiermaschinen benutzt die gelegentlich Briefe ist auch eine solche Beschädigung kein sicheres für eine Überwachung.

Heute werden große Datenmengen auch mit auf dem Postweg verschickt. Diese sollte man dem "Brennen" mit einem bekannt sicheren Verschlüsselungprogramm GPG . verschlüsseln.

Audio - Überwachung

Neben den konventionellen Methoden wie versteckten gibt es noch die ausgefallenere Methode der Mithöreinrichtung. Hierbei wird ausgenutzt dass eine Fensterscheibe Takt mit dem Sprache schwingt. Um diese zu ermitteln wird ein Laserstrahl auf die gerichtet und wieder aufgefangen. Aus den Abweichungen Laserstrahl werden die gesprochenen Worte elektronisch rekonstruiert.

Telefonüberwachung

Das Abhören von Telefongesprächen ist in für Geheimdienste und Strafverfolgungsbehörden relativ einfach möglich. Heise News-Ticker bezeichnet Deutschland sogar als Weltmeister der [4] . Im Jahr 2002 wurden von der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post knapp 22'000 Abhöraktionen in Deutschland gezählt. dem direkten Abhören von Telefongesprächen und der Überwachung von Telefonanschlüssen kommt es verstärkt dazu eine große Anzahl von Anschlüssen zu überwachen. werden einerseits die Verbindungsdaten aufgelistet und die über lange Zeiträume ausgewertet beispielsweise wird überprüft mit wem telefoniert und in welcher Beziehung Partner stehen. Andererseits erlauben Spracherkennungsprogramme automatisch nach wie Bombe oder nach verdächtigen Wortkombinationen wie und Freiheit zu horchen die Verbindungsdaten zu und für eine intensive Überprüfung zu empfehlen. Auslandsleitungen der BRD liefen lange Zeit durch Computerstation der NSA in Frankfurt welche unter dem Namen Echelon bekannt wurde.

TIA

Für das vom Information Awareness Office Pentagon soll ein geplantes Data-Mining -System im In- und Ausland alle verfügbaren erschließen: Es wird an einem gigantischen umfassenden Überwachungssystem namens TIA (Total Information Awareness) gearbeitet.

PC-Überwachungsprogramme

Mit bestimmten Überwachungsprogrammen können ahnungslose Computer-"Mitbenutzer" ausspioniert werden. Der "Kontrollor" kann sämtliche Aktivitäten observieren. Auch Passwörter ( PIN TAN ) sind davor ungeschützt bei Online-Bankgeschäften kann dadurch eine geänderte Haftung bei einem Schahdensfall da die Banken das Aufzeichnen der Passwörter Die Anschaffung und Installation derartiger Programme ist - die Anwendung nur wenn man seine Aktivitäten kontrolliert. Auch bei Besitzstörungen und Scheidungsverfahren der Einsatz illegal er kann aber trotzdem die freie Beweiswürdigung des Richters Eingang finden. In Österreich gibt es nur das Recht auf einer illegalen Überwachung.

Kontaktlose Chipkarte (RFID)

Völlig neue Möglichkeiten der Datensammlung und bietet der Einsatz der RFID -Technologie. RFID steht für Remote Frequency Identifier und erlaubt das kontaktlose Lesen von über Distanz ursprünglich entwickelt um den Strichcode auf Lebensmitteln oder anderen Objekten abzulösen. Um Objekt mittels RFID zu markieren muss ein genannter RFID-Tag angebracht werden der teilweise nur wenige groß sein muss um Daten über mehrere senden zu können. RFID-Tags werden stillschweigend in mehr Produkten des täglichen Lebens eingearbeitet ohne Kunden zu informieren. Da solch ein "Produkt-Kennzeichen" eine unbegrenzte Lebensdauer besitzt wird der Kunde einem wandelden Informationssender über die Waren bzw. die er bei sich trägt.

Siehe auch: Biometrie Spionage Echelon Datenschutz Überwachungsstaat Telekommunikations-Überwachungsverordnung Mitglied in einer kriminellen Vereinigung Customer Relationship Management Identität Schutz der Sozialdaten Telemetrie

Weblinks




Bücher zum Thema Überwachung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/%DCberwachung.html">Überwachung </a>