Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. Oktober 2019 

919


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.


Ereignisse

  • Herzog Heinrich I. von Sachsen Sohn und Nachfolger Ottos des Erlauchten am 12. Mai in Fritzlar von den Franken Sachsen und Thüringern König des Deutschen Reiches (Regnum theutonicum) gewählt folgt damit auf den verstorbenen König Konrad I. von Ostfranken.
  • Herzog Arnulf I. der Böse von kandidiert bei der Königswahl in Fritzlar vergeblich Heinrich I. und fügt sich (vorerst) der
  • Herzog Burchard II. von Schwaben dessen von König Konrad I. nicht anerkannt worden bleibt der Königswahl in Fritzlar fern. Er eine eigenständige Territorialpolitik gegenüber dem Königreich Burgund.
  • Herzog Giselbert I. von Lothringen der am Erbkönigtum der festhalten will bleibt der deutschen Reichsbildung durch Wahlkönigtum fern.
  • Zar Simeon I. von Bulgarien schlägt Byzantiner am 20. August am Acheloos vernichtend stößt bis zum Golf von Korinth vor.
  • In Byzanz entmachtet der Flottenführer Romanos Lakapenos die Altkaiserin Zoe. Er verheiratet den Kaiser Konstantin VII. mit seiner Tochter Helena übernimmt als Basileopator die Regentschaft.

Geboren

Gestorben



Bücher zum Thema 919

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/919.html">919 </a>