Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 7. Dezember 2019 

A1 (Autobahn)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Inhaltsverzeichnis

Deutschland

Die Autobahn A 1 (auch Hansalinie genannt) führt von Oldenburg in Holstein nach Saarbrücken und hat eine Länge von 730

Sie führt an folgenden Orten vorbei Oldenburg Neustadt Eutin Scharbeutz Pansdorf Ratekau Sereetz Bad Schwartau AD : A226 Lübeck AK : A20 Reinfeld Bad Oldesloe Bargteheide AK: A21 Ahrensburg AK: A24 Hamburg AK: A25 A255 A250 AD: A7 Hittfeld Dibbersen AD: A261 Hollenstedt Heidenau Sittensen Bockel Stuckenborstel Posthausen Oyten Bremen AK: A27 Delmenhorst (AD: A28 ) Groß-Ippener Wildeshausen AK: A29 Cloppenburg Vechta Lohne Holdorf Neuenkirchen-Vörden Bramsche Osnabrück AK: A30 Lengerich Ladbergen Greven Münster AK: A43 Ascheberg Hamm Kamen AK: A2 Unna / Dortmund AK: A44 Schwerte AK: A45 Lennhof Hagen Herdecke / Wetter Haspe /Volmarstein Gevelsberg AK: A43 A46 Wuppertal Remscheid Wermelskirchen Burscheid AK: A3 Leverkusen AK: A59 Köln AK: A57 AK: A4 Hürth AD: A61 Erftstadt AK: A553 A61 Euskirchen Bad Münstereifel Nettersheim Blankenheim (zwischen Blankenheim und Daun ist die noch nicht gebaut) Daun AD: A48 Mehren (Eifel) Manderscheid (Stadt) Hasborn Wittlich Salmtal Schweich AD: A602 Trier Mehring (Mosel) Reinsfeld Hermeskeil Nonnweiler AD: A62 Tholey Eppelborn Illingen AK: A8 und Saarbrücken .

Bautätigkeit

Eine Verlängerung im Norden bis Heiligenhafen befindet sich im Bau und soll 2006 dem Verkehr übergeben werden. Geplant ist die A1 bis Puttgarden zu verlängern und eventuell eine Brückenverbindung den Fehmarnbelt nach Dänemark einzurichten.

Die Anschlussstelle Remscheid wird ebenfalls momentan und soll bis Ende 2004 fertiggestellt werden. Brückenarbeiten und die Verlängerung der Einfädelspur sind Projektziele.

Schon in den 1970er Jahren standen die Brücken für das Vulkaneifel. Die Verbindung von dort nach Norden die Eifel nach Blankenheim ist in den letzten Jahren nur 5 km vorwärtsgekommen und erreichte damit beinahe Daun . Für das fehlende Stück von knapp km (so letzte Medienberichte aus 2003) stehen keine weiteren Mittel zur Verfügung.

Die Hauptverkehrsverbindung von Trier Richtung Köln bleibt somit ab dem Autobahndreieck Vulkaneifel weitere Verlauf der A48 bis zur Abfahrt Mayen von da über eine ein- bis Kraftfahrstraße (Querspange) an Mayen vorbei zur Autobahnauffahrt auf die A61 und ab da nach Richtung Bonn / Köln .

Österreich

siehe Westautobahn

Schweiz

auch N1. Einer der zwei Haupt-Verkehrsachsen die Schweiz andere siehe A2 (Autobahn) . Verbindet von Südwesten Genf mit St. Gallen im Nordosten. ( A2 (Autobahn) : Basel - Lugano)

Grenze CH/D ( Friedrichshafen Richtung München ) und CH/AT ( Bregenz Richtung Innsbruck ) bzw. Übergang zu A14 (Autobahn) (Rheintal-Autobahn) - St. Margrethen - St. Gallen - Winterthur - Zürich - Olten - Aarau - Bern - Murten - Yverdon-les-Bains - Lausanne - Nyon - Genève - Grenze CH/F

Siehe auch:




Bücher zum Thema A1 (Autobahn)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/A1_(Autobahn).html">A1 (Autobahn) </a>