Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

A Coruña (Stadt)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Stadt A Coruña (spanisch: La Coruña ) liegt im äußersten Nordwesten von Spanien und gehört zur Provinz A Coruña in der Autonomen Region Galicien . Sie umfasst eine Gesamtfläche von 36 und zählt rund 243 000 Einwohner (Stand: Januar Die Bevölkerungsdichte liegt bei 6 624 Einwohnern pro km². Bezirk A Coruña (Stadt und Umland) hat Einwohner.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der natürlich geschützte Hafen von A wurde von den Phöniziern Kelten und später den Römern genutzt. Diese im damaligen Ardobicum Corunium den Herkulesturm ein im Norden der gelegener Leuchtturm der noch heute an diese Geschichtsperiode Während der Herrschaft der Sueben im 5. Jahrhundert war Corunium zeitweise Hauptstadt des Königreiches. Unter dem Namen findet A Coruña (La Coruña) erstmals 12. Jahrhundert urkundliche Erwähnung. Die Blütezeit der lag im 14. und 15. Jahrhundert. Damals sich A Coruña zum Zielhafen englischer Jakobspilger auf dem Weg nach Santiago de Compostela . Im Jahr 1588 war A Coruña Station der spanischen Armada auf ihrem Weg nach England. In Folge wurde die Stadt im Jahr 1589 von einem englischen Flottenverband unter der von Sir Francis Drake angegriffen dabei jedoch nicht eingenommen. Die Verteidigung der Stadt wird gemäß der tradierten mit der Bürgerin María Pita in Zusammenhang nach der auch heute noch der Hauptplatz Stadt benannt ist.

Klima

Die Stadt A Coruña ist direkt am Atlantik gelegen und durch ein entsprechend mildes Klima gekennzeichnet.


Küste bei A Coruña

Gegenwart

In den letzten Jahren ist die durch diverse Infrastruktur - und Stadtentwicklungs -Projekte insbesondere im Bereich des Verkehrs der des Sportes und der Freizeit weiterentwickelt worden. Anstrengungen wurden insbesondere unternommen um den Küstenbereich und Promenade) der Stadt wiederherzustellen. Diese Bemühungen darauf gerichtet den traditionellen Charakter der Stadt seit Jahrzehnten von der ansässigen Verwaltung vom Handel vom Hafen und vom geprägt worden ist in das 21. Jahrhundert übertragen. Auf dem Gebiet der Wissenschaft hat die vom Stadtrat im Jahr 1983 gegründete Institution 'Haus der Wissenschaften' eine Bedeutung erlangt. Zu dieser Institution gehören das das populärwissenschaftliche 'Haus des Menschen' (Domus) sowie Aquarium der Stadt.

Sehenswürdigkeiten

Sehenswert in A Coruña ist sowohl Stadtstrand (Riazor) als auch der Herkules-Turm der ältester Leuchtturm der Welt gilt.

Sport

Die Stadt beherbergt den Fußballverein Real Club Deportivo de la Coruña der seit Ende 1990er Jahre bereits erfolgreich in der Champions League aufgetreten ist.

Weblinks



Bücher zum Thema A Coruña (Stadt)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/A_Coru%F1a_(Stadt).html">A Coruña (Stadt) </a>