Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 20. Oktober 2017 

Abgabenordnung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Abgabenordnung (AO) ist das deutsche Mantelgesetz zur der Steuern . Es ist 1977 in Kraft getreten daher auch die verwendete Bezeichnung AO 1977 . Sie löste die bis dahin geltende (RAO) ab. Als Verfasser der RAO gilt Becker und somit auch als "Vater" der Abgabenordnung. Die grundlegenden und für mehrere Steuergesetze Steuervorschriften finden sich in der Abgabenordnung sie daher auch als "Steuergrundgesetz" bezeichnet. Gesetze die ergänzen sind beispielsweise das Einkommensteuergesetz u.ä.

Die AO ist in neun Teile

  1. Anwendungsbereich Begriffsbestimmungen Zuständigkeiten
  2. Steuerschuldrecht
  3. allgemeine Verfahrensvorschriften
  4. Besteuerungsverfahren
  5. Erhebungsverfahren
  6. Vollstreckungsverfahren
  7. außer gerichtliches Rechtsbehelfsverfahren
  8. Straf- und Bußgeldvorschriften (wie Steuerhinterziehung und Steuerverkürzung)
  9. Schlussbestimmungen

Im Zollrecht gilt die AO nur zum Zollkodex direkt anwendbar sind lediglich die Bußgeld- und Vollstreckungsvorschriften der Abgabenordnung.

Gerichtliche Überprüfung findet im wesentlichen durch Finanzgerichtsbarkeit statt. Das einschlägige Gesetz ist die Finanzgerichtsordnung (FGO). In Steuerstrafsachen entscheidet jedoch die Strafgerichtsbarkeit.

Als AO wird auch die Approbationsordnung für Ärzte abgekürzt

Weblink



Bücher zum Thema Abgabenordnung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Abgabenordnung.html">Abgabenordnung </a>