Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. Oktober 2019 

Abwasser


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Abwasser ist durch Gebrauch verunreinigtes (bzw. in Eigenschaften oder seiner Zusammensetzung verändertes) Wasser . Abwässer werden durch die Kanalisation gesammelt und transportiert in Deutschland praktisch in Kläranlagen behandelt und danach in als Vorfluter dienende Gewässer eingeleitet.

Inhaltsverzeichnis

Begriffe

Die Definition von Abwasser ist nicht und führt immer wieder zu Verwirrungen. Das Wasserhaushaltsgesetz (WHG) (Deutschland) definiert den Begriff gar im Abwasserabgabengesetz wird 'Abwasser' definiert als das

...durch häuslichen gewerblichen landwirtschaftlichen oder sonstigen Gebrauch seinen Eigenschaften veränderte und das bei Trockenwetter zusammen abfließende Wasser sowie das von Niederschlägen dem Bereich von bebauten oder befestigten Flächen und gesammelte Wasser (Niederschlagswasser). Als Schmutzwasser gelten die aus Anlagen zum Behandeln Lagern und von Abfällen austretenden und gesammelten Flüssigkeiten.

In Österreich werden die abwasserrechtlichen Belange im Wasserrechtsgesetz Emissionsverordnungen und den Kanalanschlussgesetzen der Bundesländer behandelt. österr. Gesetze sind unter http://www.ris.bka.gv.at/ abrufbar.

Man unterscheidet Abwasser in den Trockenwetterabfluss den Niederschlagsabfluss. Der Trockenwetterabfluss wiederum besteht aus und Fremdwasser.

  • Schmutzwasser
    ist häusliches Abwasser aus Toiletten (Fäkal- oder Sanitäreinrichtungen Küchen und Waschmaschinen (Wasch- oder Grauwasser engl. Greywater )) und Abwasser aus Betrieben die in öffentliche Kanalisation ableiten.

  • Niederschlagsabfluss
    Ist Regenwasser das in die Kanalisation eingeleitet wird. Regen aus der Atmosphäre Staub Ruß Pollen und Gase löst und auf Dächern befestigten und Flächen vorhandene Staub und Schadstoffe mitschwemmt können Niederschlagsabflüsse manchmal sehr Schadstoffhaltig und müssen behandelt werden. Man unterscheidet daher behandlungsbedürftigen Niederschlägen die in Kläranlagen abgeleitet werden und nicht behandlungsbedürftigen Niederschlägen die vor Ort versickert werden können.

  • Industrieabwasser
    weist meist besondere Verschmutzungen und starke weshalb es oft in industrieeigenen Anlagen behandelt bevor es entweder in die öffentliche Kanalisation ein Gewässer abgeleitet wird. Auch aufgeheiztes Wasser Kühlanlagen zählt als Abwasser und muss entsprechend werden.

Inhaltsstoffe

Schmutzstoffe im Abwasser liegen in gelöster ungelöster Form sowie als organische Verbindungen vor. unterscheidet die Abwasserinhaltsstoffe in

  • Zehrstoffe
    Wie etwa Harnsäure Glukose sind biologisch abbaubar und führen bei Abbauprozessen zu Geruchsbelästigungen. Die durch diese Stoffe Sauerstoffzehrung kann darüber hinaus zu reduzierten Sauerstoffgehalten den Gewässern und dadurch beispielsweise zu Fischsterben

Abwasserbehandlung

Ziel der Abwasserbehandlung ist eine Beseitigung Abwasserinhaltsstoffe und eine Wiederherstellung der natürlichen Wasserqualität. §7a des Wasserhaushaltsgesetzes muss Abwasser nach den anerkannten Regeln der Technik behandelt werden.

Man unterscheidet dabei mechanische/physikalische biologische und Reinigungsverfahren die in der Regel in Kläranlagen in entsprechenden Reinigungsstufen angewandt werden.

Neben der Behandlung in technischen Kläranlagen kann Abwasser unter gewissen Umständen auch Rieselfeldern versickert werden in Mulden abgesetzt oder Abwasserteiche sowie Pflanzenkläranlagen eingeleitet werden.

Organisation der Abwasserentsorgung

Für Deutschland gilt:

Der Erzeuger der Abwässer ist für Entsorgung verantwortlich. Kommunale Gebiteskörperschaften sind häufig zu Abwasserzweckverbänden zusammengefasst.

Für Österreich gilt:

Die Errichtung Erhaltung und Betrieb von erfolgt durch Einzelpersonen Betriebe und Unternehmungen Wassergenossenschaften Kommunen sowie Wasserverbände .



Bücher zum Thema Abwasser

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Abwasser.html">Abwasser </a>