Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Achromat


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter einem Achromat versteht man in der Optik zwei durchsichtig verkittete Linsen von gleicher Größe und Krümmung an ihrer Kontaktfläche die aber aus mit unterschiedlichem Brechungsindex bestehen.

Dadurch vermindern Achromate die störenden Farbsäume bei einfachen Linsen auftreten. Dieser Abbildungsfehler der auch chromatische Aberration genannt wird kann aber auch bei Berechnung des optischen Systems nur in zwei Farben ( Wellenlängen ) genau beseitigt werden.

Für weitergehende Ansprüche in der Astronomie es auch dreilinsige Objektive die sogenannten Apochromaten . Ökonomischer ist es jedoch ab einer Apertur von etwa einem halben Meter auf Spiegeloptiken überzugehen.

Siehe auch Brechung Linsenfehler Auflösungsvermögen Linsenfernrohr Fotografie

Achromat nennt man ein Linsensystem dessen Linsen eine Sammellinse aus Kronglas und eine aus Flintglas aus Gläsern mit unterschiedlicher Brechzahl Dadurch wird der Abbildungsfehler der chromatischen Aberration Einzellinsen anhaftet behoben.



Bücher zum Thema Achromat

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Achromat.html">Achromat </a>