Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. September 2014 

Adel


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Adel wurde die herrschende Klasse ( Stand ) des Feudalismus genannt im Gegensatz zu den einfachen die zwar persönlich frei waren aber keinen Landbesitz hatten und den Leibeigenen die vom versklavt wurden.

Im Zuge der Vergrößerung der Staatswesens sich die Zahl der herrschenden Häuser deren Teil einer Rangfolge des erblichen Herrschaftsanspruchs waren. mit Privilegien verbundenen Titel wurden ursprünglich aufgrund Besitz Herkunft oder treuer Dienste für den eines Landes erworben.

Uradel sind Häuser deren Geschlecht nachweislich vor dem ritterblütigen Adel angehört haben.

Hochadel sind Häuser die aus uradeligen regierenden standesherrlichen Geschlechtern stammen und deren Mitglieder in Linie sieben Generationen lang keine morganatische Ehe eingegangen sind.

Der Adel war und ist heute in manchen diktatorischen Staaten wie Saudi-Arabien an militärischen politischen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen beteiligt. In demokratischen Staaten beispielsweise im Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland haben Teile des Adels noch Funktionen sich aber meist auf repräsentative Aufgaben beschränken.

In Europa hatte der Adel im Mittelalter seine Hochzeit. Bis in das 20. Jahrhundert hinein bestimmte er weite Teile des Lebens. Seine Privilegien gingen ihm durch den Absolutismus und durch die Folgen der Französische Revolution verloren.

In Österreich wurde der Adel 1919 nach dem Ersten Weltkrieg komplett abgeschafft und das Führen von unter Strafe gestellt.

In Deutschland wurde der Adel 1918 zwar politisch abgeschafft allerdings wurde die des Adelstitels als Bestandteil des Familiennamens gestattet ("Otto Lambsdorff" statt "Graf Otto Lambsdorff"). Die Rechtsprechung eine geschlechtsspezifische Anpassung des Namens.

Siehe auch: Anrede Deutsche Adelshäuser Genealogisches Handbuch des Adels Standesherrlichkeit Peer (Adel)

Weblinks



Bücher zum Thema Adel

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Adelsstand.html">Adel </a>