Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Adjektiv


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Adjektiv ( dt. Eigenschaftswort oder Beiwort ) ist in der Sprachwissenschaft die Wortart welche die Beschaffenheit oder eine Beziehung Dinges oder einer Sache beschreibt.

Das Adjektiv kann syntaktisch in drei Verwendungen vorkommen:

  • als Attribut (Beifügung zu einem Substantiv ): Sie hatte blaue Augen .
  • prädikativ (in Verbindung mit sein werden "bleiben" und wenigen ähnlichen Verben): Er war neugierig . Er blieb immer freundlich .
  • als Adverbiale (Beifügung zu einem Verb oder einem weiteren Adjektiv: Sie hatte ihn ganz sehnsüchtig erwartet.

Die meisten Adjektive der deutschen Sprache kompariert werden. Durch Komparation wird eine Steigerung ausgedrückten Eigenschaft ausgedrückt. Positiv: schön Komparativ: schöner am schönsten; der die das schönste

Nicht deklinierbare oder komparierbare Adjektive sind wie: rosa beige orange; auch Adjektive die von geographischen Bezeichnungen sind: die Berliner Luft. werden außerdem mit großem Anfangsbuchstaben geschrieben. Vgl. "die zwanziger Jahre".

Das Wort adjektiv gilt kleingeschrieben auch als Eigenschaftswort und

  • beigefügt oder auch
  • zum Beifügen geeignet.
Zum Beispiel sind "adjektive Farben" solche nur zusammen mit einer Vorbeize färben.

Eine Adjektivierung ist die Verwendung eines Substantivs oder eines Adverbs als Eigenschaftswort. Der obenstehende Absatz behandelt (speziellen ;-) Fall einer solchen.

siehe auch: Verb Substantiv



Bücher zum Thema Adjektiv

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Adjektiv.html">Adjektiv </a>