Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. April 2014 

Agape


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Agape (griechisch αγάπη) ist eines der griechischen für Liebe. In christlichen Kirchen bedeutet das Liebe zum Nächsten die Liebe zu Gott und die Liebe Gottes zu den Es ist die Höchste der drei theologischen (neben Glaube und Hoffnung).

In der frühen Kirche war die ein Synonym für die Eucharistie . Hierbei brachten die Christen nach ihren Lebensmittel und Wein mit die gesegnet und gemeinsam verzehrt wurden. Damit füllte die Agape der rituellen Aufgabe auch eine karitative.

Der Apostel Paulus griff im 1. Brief an die deren Praktik an daß jeden zur Agape noch selbst mitgebrachtes aß und nicht mehr so daß Unterschiede zwischen den eigentlich gleichen sichtbar wurden (eigentlich sah sich die Gemeinde Agape und Eucharistie als ein Fleisch weil von dem einem Brot Jesu Christi gekostet hatten).

Die Praktik der Eucharistie als Sättigungsmahl wohl von den jüdischen Kiddusch -Feiern am Sabbat . Hierbei findet zumindest in liberalen jüdischen nach dem Gottesdienst noch eine Mahlzeit statt.

Heute bezeichnet Agape ein Sättigungsmahl in christlichen Gemeinde beispielsweise im Anschluss an einen

siehe auch: Eucharistie



Bücher zum Thema Agape

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Agape.html">Agape </a>