Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 28. Dezember 2014 

Agnès Varda


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Agnes Varda (geboren am 30. Mai 1928 in Brüssel Belgien) ist eine der Schlüsselfiguren des Films und eine der führenden weiblichen Filmemacher. lehrt als Professorin für Film und Dokumentarfilm der European Graduate School in Saas-Fee Schweiz .

Filmographie:

  • The Gleaners and I: Two Years (2002) (Les Glaneurs et la glaneuse... deux après)
  • The Gleaners and I (2000) (Glaneurs la glaneuse Les)
  • A Hundred and One Nights (1995) Cent et une nuits de Simon Cinéma)
  • Kung-Fu Master (1987) (Le Petit amour)
  • Vagabond (1985) (Sans toit ni loi)
  • Jacquot de Nantes (1991)
  • One Sings The Other Doesn't (1977) chante l'autre pas L')
  • Happiness (1965) (Le Bonheur)
  • Leo from 5 to 7 (1961) de 5 à 7)

Weblink:



Bücher zum Thema Agnès Varda

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Agn%E8s_Varda.html">Agnès Varda </a>