Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 31. Juli 2014 

Akrosom


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Akrosom - von griech.: akron (äußerst) und soma (Körper) - bzw. die Kopfkappe des Spermiums ist ein Lysosom das den Kopf der Samenzelle unter Zellmembran überzieht.

Das Akrosom stammt vom Golgi-Apparat der Spermatiden ab ist von Art Art recht unterschiedlich geformt enthält aber immer hydrolisierende Enzyme wie Akrosin (eine Serinprotease) Esterase Hyaluronidasen saure proteinasen. Deren Wirkung ist entscheidend für Ablaufen der sog. Akrosomreaktion mit deren Hilfe die Schutzhüllen der Eizelle - die Corona radiata und Zono der Eizelle aufgelöst und durchdrungen werden können. Daraus das genetisch bedingte Defekte dieser Enzyme eine Unfruchtbarkeit des Mannes zur Folge haben können.

Am Akrosom selbst wird morphologisch die Akrosomkappe vom anschließenden Äquatorialsegment unterschieden.



Bücher zum Thema Akrosom

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Akrosom.html">Akrosom </a>