Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 1. November 2014 

Aktie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eine Aktie ist ein Wertpapier und verbrieft den Anteil an einer (in Deutschland an einer Aktiengesellschaft (AG) oder Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA)).

Die Ausgabe von Aktien wird als bezeichnet. Aktien die gemeinsam emittiert werden bezeichnet als Tranche. Aktien werden zunächst bei der der Aktiengesellschaft und später normalerweise im Rahmen Kapitalerhöhungen ausgegeben.

Der Anteil einer Aktie am Unternehmen als Nennwert angegeben werden also z.B. "50 €". beträgt dann 50 € am Grundkapital . Bei der nennwertlosen Aktie ( Quotenaktie oder Stückaktie ) entspricht der Anteil am Grundkapital dem an den Aktien. Bei 1.000 Aktien und € Grundkapital entspricht eine Aktie also einem von 1/1000 am Grundkapital und damit am Der theoretische Nennwert wäre 100 €.

Der Buchwert einer Aktie berechnet sich wie folgt: Buchwert pro = (Eigenkapital/Aktienkapital) * Nennwert pro Aktie

Als Aktiensplit wird die Aufteilung der Aktien in mit kleinerem Nennwert genannt.

Das Unternehmen kann über die Dividende die Aktionäre am Gewinn des Unternehmens beteiligen. Die Dividende ist pro Aktie geleistete Zahlung an die Besitzer Aktien. Die Höhe der Dividende wird auf Hauptversammlung des Unternehmens festgelegt. Als Anlageprodukt ist Aktie aber nicht hauptsächlich wegen der Dividende Die größten Renditechancen bieten die Kurssteigerungen der Ein Investment in Aktien ist grundsätzlich aber dem Risiko des Totalverlust des eingesetzten Kapitals

Wird eine Aktie vor Ablauf eines verkauft wird eine Spekulationssteuer erhoben.

Aktienarten

Das moderne Aktienrecht überlässt es dem alle Aktionäre gleich zu behandeln (Prinzip der Einheitsaktie ) oder an verschiedene Aktionäre unterschiedliche Arten Aktien auszugeben.

Man unterscheidet dabei insbesondere Stammaktien und Vorzugsaktien . Die häufigsten Vorzugsaktien die Dividendenvorzugsaktien haben Gegensatz zu den Stammaktien kein Stimmrecht. Allerdings sie einen "Vorzug" in der Regel eine Dividende .

Des weiteren werden Aktien in Stückaktien (Inhaberaktien) Namensaktien und vinkulierte Namensaktien unterschieden. Im Gegensatz zu den Stückaktien bei den Namensaktien die Besitzer der einzelnen in ein Aktienbuch eingetragen. Das Unternehmen kennt seine Aktionäre und ihre Anteile. Zwingend vorgeschrieben die Verwendung von Namensaktien in Deutschland zum bei Luftverkehrsgesellschaften (z.B. Lufthansa AG).

Die Vinkulierung von Namensaktien wird üblicherweise eingesetzt um Aktionäre (beispielsweise Konkurrenten oder außerhalb der Familie Personen) vom Kauf der Aktien auszuschließen. Der (bzw. Verkauf) dieser Aktien ist an bestimmte normalerweise die Zustimmung der Gesellschaft gebunden. Für der Börse notierte Unternehmen hat sich die in den letzten Jahren jedoch als rechtlich erwiesen da der öffentliche Handel einen Widerspruch dem mit der Vinkulierung ausgedrückten Wunsch nach über die Aktionärsstruktur darstellt.

Es ist rechtlich möglich verschiedene Formen Aktie zu mischen und beispielsweise Stammaktien als Namensaktien zu emittieren und gleichzeitig Vorzugsaktien in von Inhaberaktien auszugeben.

Aktien können an Börsen gehandelt werden.

Der Name Wert papier stammt daher dass Aktien früher als Stücke ausgegeben wurden d.h. eine Urkunde auf z.B. Nominalwert oder Stückzahl angegeben waren. Heute Anteilseigner die Aktien i.d.R. aus Kostengründen nicht als einzelne Urkunden sondern lassen die Aktien einer Bank in einem Depot verwalten (Girosammelverwahrung).

Ein anderes Hobby ist das Sammeln von historischen wertlosen Wertpapieren so genannte Nonvaleurs . Darunter gibt es schmuckvoll gestaltete alte und Schuldverschreibungen mit Zinsschein sowie Erneuerungsschein oder Talon.

Siehe auch: Aktionär Kleinaktionär Aussetzung des Handels Gewinnwarnung

Weblinks



Bücher zum Thema Aktie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Aktie.html">Aktie </a>