Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Januar 2020 

Akureyri


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Stadt Akureyri ist mit ihren über 16000 Einwohnern Reykjavík Hafnarfjörður und Kópavogur die viertgrößte Stadt Islands . Außerdem stellt sie das größte Dienstleistungszentrum Norden des Landes dar. Sie verfügt über Schulen und eine Universität .

Akureyri befindet sich am Ufer des ins Land hineinreichenden Fjords Eyjarfjörður und des Glerá. Obwohl die Stadt nur ca. 50 südlich des Nördlichen Polarkreises liegt der über die von dort mit der Fähre erreichbare Insel Grímsey verläuft die Stadt über 900 Sonnenstunden im Jahr um einiges mehr als die südlich gelegene

Die Stadt liegt an der Ringstraße ist aber auch auf dem Luftweg gut erreichen verfügt sie doch über einen eigenen

Zahlreiche Industriebetriebe haben sich in Akureyri Neben der woll- und der fischverarbeitenden Industrie es z.B. auch eine große Brauerei.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Stadt wurde 1602 als Handelsposten der Dänen gegründet. Diese hatten festgestellt dass der wegen des steil abfallenden Meeresbodens günstig für Anlage eines Hochseehafens war.

Akureyri blühte nach und nach auf erhielt 1786 das Stadtrecht . Allerdings blieb der Ort noch weitere Jahre ziemlich klein und bestand nur aus Häusern.

Dies änderte sich mit dem Ende 19. Jahrhunderts und der damit verbundenen Aufhebung der (vgl. Geschichte Islands ). Schon nach 1840 war die Stadt durch den Zuzug Handwerkern und Lohnarbeitern merklich angewachsen. Während die im südlichen Teil des Ortes lebten ließen die Handwerker im Norden (im Stadtteil Oddeyri ) nieder. Zwischen den beiden Stadtteilen gab lange ständige Zwistigkeiten. Sogar das Gymnasium ( menntaskoli ) wurde genau auf der Grenzlinie angesiedelt noch extra ausgemessen wurde.

Schließlich erlebte die Stadt ab 1900 einen stürmischen Aufschwung da eine Handelsgesellschaft Kaupfélag Eyrfirðinga Akureyrar ) gegründet werde konnte und mit ihren Lagerhäusern und angeschlossenen Unternehmen für Prosperität sorgte. der Ausbau der Trawlerfischerei bekam Akureyri gut.

Heute lebt man von den schon genannten Industrien zu denen noch die High-Tech-Industrie in den letzten Jahren hinzukam. Außerdem der Tourismus als Wachstumsfaktor.

Sehenswürdigkeiten

Akureyrarkirkja

Die große Kirche auch Eiskathedrale genannt beherrscht mit ihren hohen Türmen ihrer Lage auf dem Hügel über dem das Stadtbild.

Sie wurde von dem isländischen Architekten Guðjón Samuélsson entworfen und 1940 eingeweiht. Mit ihrer hellgrauen Betonstruktur soll sie die landschaftliche Umgebung

Bemerkenswert im hellen und freundlichen Inneren Kirche sind Reliefs von Ásmundur Sveinsson an der Empore und die. große Orgel die in Oettingen in Bayern hergestellt wurde Außerdem kann Kirche bemerkenswerte Glasfenster vorweisen von denen eines Jahre alt ist und von der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Kathedrale von Coventry in England stammt. Andere Kirchenfenster zeigen Szenen aus isländischen Kirchengeschichte . So sieht man z.B. eine Szene der bei der Christianisierung im Jahre 1000 Götterbilder in den benannten Wasserfall Goðafoss geworfen werden.

Nonnahús und andere Dichterwohnungen

  • Nonnahús: In diesem Haus im dänischen Stil der berühmte Kinderbuchautor Jón Sveinsson (1857 - 1944) und schrieb dort Serie von Romanen um den isländischen Jungen der in die Welt hinausreist.- Das Haus heute als Museum eingerichtet mit Möbeln des Jahrhunderts und persönlichen Gegenständen des Autors.

  • Sigurhæðir : Das Haus des Poeten Matthías Jochumsson ist ebenfalls heute ein

Weitere Museen

  • Akureyri Kunstmuseum (Listasafnið á Akureyri): Das Museum beherbergt wechselnde Ausstellungen vor moderner Kunst.

  • Heimatmuseum (Minjasafnið á Akureyri) : Das Museum in der Villa Kirkjuhvoll Gegenstände Fotos und Manuskripte zur Geschichte Akureyris des Eyjarfjörður.

  • Naturkundemuseum(Náttúrufræðistofnun Norðurlands): Es zeigt vor allem Tiere und der Gegend.

Botanischer Garten (Lystigarður Akureyrar)

Er liegt hoch über dem Fjord oberhalb der Akureyrarkirkja und überrascht durch die des Pflanzenwuchses. Zu sehen sind dort über fremde Arten von Blumen Bäumen und anderen sowie ca. 400 einheimische Arten.

Siehe auch: Liste der Städte in Island

Weblinks



Bücher zum Thema Akureyri

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Akureyri.html">Akureyri </a>