Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. November 2014 

Alaska


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Alaska

Hauptstadt Juneau
Größte Stadt Anchorage
Fläche
 - Insgesamt
 - Land
 - Wasser
 - % Wasser
1. Rang
1 717 854 km²
1 481 347 km²
236 507 km²
13.77%
Einwohner
 - Insgesamt ( 2000 )
 - Dichte
48. Rang
626 932
0.4/km²
Mitgliedsstaat
 - Platz
 - Seit

49.
3. Januar 1959
Zeitzone Alaska: UTC -9/-8
Breitengrad
Längengrad
54°40'N bis 71°50'N
130°W bis 173°E
Breite
Länge
Höhenlagen
 -Höchste Lage
 -durchschnittliche Lage
 -niedrigste Lage
1 300 km
2380 km
 
6 194 m
3 060 m
0 m
Abkürzungen
postal.
ämtlich

AK
Alas. oder Alsk.

Alaska ( aleut. alyeska : großes Land) ist der flächenmäßig größte 20%) und nördlichste Bundesstaat der USA und die größte Exklave der Welt.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Alaska liegt geografisch getrennt von den US-Bundesstaaten im Nordwesten Nordamerikas westlich von Kanada . Der Bundesstaat grenzt im Osten an Yukon Territory und British Columbia im Süden an den Golf von und den Pazifischen Ozean im Westen an das Beringmeer die Beringstraße und den Tschuktschensee und im Norden die Beaufortsee und das Nordpolarmeer . Im Süden befindet sich die Alaskakette über 6000 m hoch sind (MacKinley 6193m). arktischen Norden erhebt sich die Brookskette (bis m hoch). Die restlichen Gebiete sind von gekennzeichnet. An der Küste befinden sich zahlreiche Fjorde .

Zucht und Anbau

Nur in den Flusstälern (z. B. Yukon ) sind Anbaugelegenheiten möglich. AngebauT werden Getreide Gemüse und Futterpflanzen wobei es nur sehr wenige Anbauflächen Gezüchtet wird vorwiegend Pelztiere .

Industrie und Wirtschaft

Durch den vielen Wald in Alaska die Holz - und Papierindustrie natürlich eine wichtige Einnahmequelle. In den wird Gold Kupfer Silber Blei Zinn und Eisen abgebaut. In der Fischerei wird überwiegend Lachs und Kabeljau exportiert. In Alaska gibt es Kohlevorkommen und eine 1968 entdeckte Erdöllinie (1300 km lang). Dies lässt Alaska dem Weltmarkt oben mitspielen.

Gletscher auf Unimak Island

Bevölkerung

Alaska hat 620 000 Einwohner davon 50 000 Inuit Aleuten und Indianer . Neben der Hauptstadt Juneau sind Anchorage und Fairbanks wichtige Städte.

Verkehr

Seit 1942 gibt es den Alaska Highway der Alaska mit dem amerikanischen Festland verbindet.

Geschichte

Vor 22 000 bis 20 000 kamen die ersten Einwanderer aus Sibirien als die Beringstraße noch nicht überflutet war. 1728 und 1729 reiste der dänische Forscher und Entdecker Vitus Bering (1680-1741) unter dem Auftrag vom Zaren Peter der Große vergeblich nach "Alaska". Am 4. Juli 1741 stach V. Bering erneut mit 2 auf und suchte von Sibirien aus nach dem unbekannten Land. Am 16. Juli 1741 legte V. Bering vor Kodiak den Anker wobei das zweite Schiff Tag vorher ankam nachdem beide Schiffe bei Sturm auseinander gerissen worden war. Auf der musste das Schiff auf einer Insel notlanden der V. Bering gestorben ist. Der Rest Besatzung kam im August 1742 in Sibirien an. Berings Grab wurde erst 1991 einer Expedition wieder gefunden. 1745 gründeten die Russen eine Kolonie Russisch-Alaska . 1774 - 1779 kamen die Spanier vom Norden. 1776 - 1780 erforschte James Cook die Küste Alaskas. 1784 gründeten die Russen die erste Siedlung. 1791 - 1795 erforschte George Vancouver das Land.

Sonnenuntergang in Alaska

Alaska war für die aufstrebende Weltmacht damit die einzige Überseekolonie . Mehr als ein Jahrhundert stellte die Halbinsel für Russland nur ein sehr weit Land dar (daher auch die ursprünglich russische Dalný Východ = Fernost) wo nur ein paar (Fallensteller) Pelzhändler und wenige russisch-orthodoxe Missionare tätig waren. Der einzige Weg dorthin der damaligen russischen Hauptstadt Sankt Petersburg rund um das Kap der Guten Hoffnung in Südafrika dauerte mehr als ein Jahr.

Mit der Zeit wurden die Pelztiere weniger und das Land für Russland immer unattraktiver. Die einheimischen Indianer gewannen allmählich ihr Land zurück. Um Staatskasse nach dem verlorenen Krimkrieg wieder aufzufüllen stimmte Zar Alexander II. einem Vertrag zu den sein Botschafter den USA Baron Eduard von Stoeckl am 30. März 1867 mit US-Außenminister Seward in Washington unterzeichnet hatte. Danach verkaufte das Zarenreich für 7 2 Millionen Dollar an die Staaten. 1867 entdeckte man das erste Gold was zum bekannten Goldrausch führte. Besonders die Goldgewinnung im Klondike-Gebiet 1896 (Gold Rush) war bis etwa 1945 wichtig. Am 3. Januar 1959 wurde Alaska der 49. Bundesstaat der USA.

Weblinks



Bücher zum Thema Alaska

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Alaska.html">Alaska </a>