Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Oktober 2014 

Alchemie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Mit Alchemie (auch Alchimie) wird die vorwissenschaftliche Chemie der Spätantike und des Mittelalters bezeichnet und wird von Alchemisten (auch Alchimisten) praktiziert.

Inhaltsverzeichnis

Herkunft

Es wird angenommen dass sich das Alchemie vom arabischen "al kymia" bzw. vom griechischen "χυμεία" (chymeia) herleitet. Ersteres entspricht dem Namen dem die alten Ägypter selbst ihr Land d.h. Alchemie wird hier als "Kunst der Ägypter" verstanden im Sinne des Letzteren als "Lehre des Gießens " . Anhand der Etymologie werden bereits ihre Ursprünge im alten Ägypten und im (hellenistischen) Griechenland deutlich.

Aufgabengebiet und Errungenschaften

Die Alchemie war teilweise von der der künstlichen Herstellung von Gold getrieben und auf der Suche nach Stein der Weisen . Dabei arbeitete sie hauptsächlich mit der Versuch und Irrtum (Trial and Error). Die Alchemisten waren Meinung chemische Elemente könnten ineinander umgewandelt werden ( Transmutation ).

Alchemisten befassten sich auch mit der lebender Kunstwesen ( Homunculus Basilisk ). Anklänge an diese okkulten Experimente finden sich beispielsweise noch in Goethes Faust I und Faust II und in Meyrinks Golem .

Wir verdanken der Alchemie unter anderem (Wieder-)Erfindung des Porzellans und Schwarzpulvers in Europa .

Arbeitsmittel

Wichtige Grundlage und sozusagen die Bibel Alchemisten war die Tabula Smaragdina. Das ist dem Hermes Trismegistos zugeschriebene ursprünglich wohl griechische später in lateinischer Fassung verbreitete Sammlung von wenigen schwer und auslegungsbedürftigen Sätzen in denen die gesamte enthalten sein sollte.

Ein spezieller Ofentyp der Alchemisten wird Athanor genannt.

Philosophische Bedeutung

Allerdings handelt es sich bei der nicht nur um eine praktische Disziplin im einer Proto-Chemie. Sie hat vielmehr auch eine Dimension: die verschiedenen alchemischen Vorgänge - wie die Umwandlung eines bestimmten Metalls in ein anderes - stehen hier die Entwicklung des Menschen d.h. für inner-psychische Diesen psychologischen Aspekt der Alchemie betonte vor der schweizer Psychologe Carl Gustav Jung der sich eingehend mit ihr beschäftigte versuchte sie für seine Form der Psychoanalyse fruchtbar zu machen.

Buchtipps



Bücher zum Thema Alchemie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Alchemist.html">Alchemie </a>