Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Oktober 2014 

Dyslexie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter Dyslexie (Synonym Alexie ) versteht man Probleme mit dem Lesen und Verstehen von Wörtern oder Texten normalem Sehvermögen der betroffenen Person.

Es gibt verschiedene Formen von Dyslexie. tritt sie das erste Mal als sogenannte Lese-Rechtschreib-Schwäche in den ersten Schuljahren zutage. Die Kinder fallen beim Lesen- und Schreibenlernen weit ihre Altersgenossen zurück obwohl sie über eine Intelligenz verfügen. Die besondere Häufung von Dyslexie bestimmten Familien läßt vermuten daß diese Störung teilweise erblich bedingt ist.
Dyslexien können aber auch im Erwachsenenalter Hirnschädigungen (z.B. beim Schlaganfall oder nach Schädel-Hirn-Trauma ) ausgelöst werden. Manche dieser Patienten lesen die so nicht dastehen (z.B. "Katze" statt andere lesen mühsam buchstabierend. Auch die totale zu lesen wird als Dyslexie bezeichnet. Sie oft mit Aphasie verbunden.
Dyslexien werden von Logopäden Sprachheilpädagogen und Klinischen Linguisten behandelt.

Siehe auch: Agrafie Lesbarkeit Legasthenie Dyskalkulie



Bücher zum Thema Dyslexie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Alexie.html">Dyslexie </a>