Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

Alpha-Prozessor


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Der Alpha-Prozessor wurde von der Computerfirma DEC entwickelt und 1992 auf den Markt gebracht. Es handelt um einen 64-bit RISC -Prozessor.

Konzipiert wurde der Alpha für die Open-VMS OSF/1 (heute Tru64 ) und Windows NT . Bei seiner Vorstellung 1992 glaubte DEC dieser Prozessor technologisch in den nächsten 25 führend sei.

Auch PCs sollten mit dem Alpha-Prozessor ausgestattet werden. Dies wurde vom Markt allerdings angenommen; es wurden nur sehr wenige Alpha-PCs

Marketing-Versäumnisse seitens DEC und später Compaq eine hohe Stückzahl der Alpha-Server. Als Folge wegen seiner geringen Verbreitung - beendeten wichtige die Unterstützung des Alphas. Beispielsweise gab SAP seine Software SAP R/3 für die nicht mehr frei (1999). Compaq beendete 1999 den Windows NT-Support.

Daher wird die Alpha-Technologie auslaufen bzw. Intels Itanium zusammengeführt.

Inzwischen sind auch Linux - Distributionen wie z.B. Debian oder Red Hat sowie einige BSD -Varianten wie beispielsweise NetBSD oder FreeBSD für den Alpha-Prozessor verfügbar.

Historie

 Jahr MHZ ALPHA 21064 EV4 1992 200 ALPHA 21164 EV5 1995 250 266 333 366 EV56 (21164a) 1996 366 433 500 533 600 633 667 ALPHA 21264 1998 450 500 525 575 600 EV67 667 750 EV68 2001 833 1001 1250 21364 EV7 2003 1150 EV79 2004 geplant GHz)  

Weblinks



Bücher zum Thema Alpha-Prozessor

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Alpha-Prozessor.html">Alpha-Prozessor </a>