Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Altaserbaidschanische Sprache


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Altaserbaidschanische Sprache gehörte zu den oghusischen Sprachen . Sie gehörte damit zu den älteren Turksprachen und galt lange als Schwestersprache des Osmanischen .

Geschichte

Die Altaserbaidschanische Sprache entwickelte sich ab 11. Jahrhundert als es sich mit dem von der Sprache der Seldschuken trennte. Dadurch wurde sie Teil der "West-Oghusisch" aufgefaßten Sprachgruppe .

Der Bruch mit dem Osmanischen erfolgte 1240 als sich das Altaserbaidschanische wieder mehr Altturkmenischen zuwandte. Seit 1450 war das Altaserbaidschanische bedeutende Literatursprache und nahm im Kaukasus die Rolle einer Verkehrssprache ein als sich die Mongolen ihrer bedienten.

Seit dem 19. Jhd. zerfiel das in drei große Blöcke als das Sprachgebiet der Türkei Russland und Persien geteilt wurde:

  • Das West-Aserbaidschanische ging im Osmanischen auf. Die heutigen Dialekte des Türkischen können als dessen Erben werden.
  • Das Nord-Aserbaidschanische bildete nun die Aserbaidschanische Sprache schlechthin. wurde zur Staatssprache der späteren Republik Aserbaidschan .
  • Das Süd-Aserbaidschanische Sprachgebiet fiel an Persien und hielt den des Altaserbaidschanischen. Erst im späten 20. Jhd. es sich dem Nord-Aserbaidschanischen wieder anzupassen.




Bücher zum Thema Altaserbaidschanische Sprache

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Alt-Aserbaidschanisch.html">Altaserbaidschanische Sprache </a>