Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 24. Oktober 2017 

Alternativmedizin


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Der Ausdruck Alternativmedizin bezeichnet Konzepte und Methoden die von sogenannten Schulmedizin abweichen oder von ihr nicht anerkannt Der Begriff bezeichnet so eher eine Ansammlung Methoden als eine einheitliche medizinische Richtung. Das reicht dabei von traditionellen Verfahren bis zu esoterischen Therapieansätzen. Gängig sind auch Begriffe wie Komplementärmedizin ganzheitliche Medizin Heilkunde u. a. "Alternativmedizinische" Methoden werden häufig Heilpraktikern angewandt aber auch von Ärzten die der Regel den Zusatztitel "Naturheilverfahren" erworben haben.

Vertreter "alternativmedizinischer" Heilmethoden sind sich einig das derzeit beherrschende medizinische System die "Schulmedizin" Anforderungen an ein Heilungsverfahren nicht genügt da überwiegend die Beseitigung von Krankheitssymptomen ausgerichtet ist. eine Basisannahme der "Alternativmedizin" kann die Postulierung ganzheitlichen Medizin angesehen werden die den Menschen in verschiedenen Lebensaspekten und Seinsebenen sieht und anspricht. bekommt in dieser Sichtweise immer auch einen Aspekt beinhaltet einen Selbstausdruck des Organismus als Einheit etwa auf Entwicklungsblockaden hinzuweisen. Heilung ist dieser Sicht immer ein Selbstheilungsprozess der durch Impulse initiiert gefördert und beschleunigt werden kann.

Im Konkreten existieren allerdings zahlreiche Methoden Varianten einer ganzheitlichen Diagnose und Therapie mit sehr unterschiedlichen Ansätzen. Teilweise werden lediglich chemisch Medikamente abgelehnt und durch Pflanzen- oder Mineralpräperate andere Ansätze greifen auf esoterisch begründete Denksysteme in wenigen Ausnahmen scheinen Therapieansätze in religiös-sektenartigen anderen radikalen Denksystemen verortet zu sein. Als beiden bekanntesten und am weitesten entwickelten "alternativen" sind die Homöopathie und die chinesiche Akupunktur zu nennen. Am letzteren Beispiel kann die gesellschaftliche Bedingtheit der Einordnung in ein anerkanntes oder alternatives medizinisches Lager beobachtet werden. Die Akupunktur im Rahmen der chinesischen Medizin neben ihren Zweigen der chinesischen Kräuterheilkunde und Ernährnungslehre über das anerkannte offzielle Modell der Medizin in gewesen.

Aus Sicht der wissenschaftlich begründeten "Schulmedizin" der wissenschaftliche Nachweise der Wirksamkeit alternativer Heilmethoden heute meist noch aus bzw. wurde nur Teilaspekten erreicht und geht dabei selten signifikant einen Placeboeffekt hinaus. Je nach Möglichkeit und Stand Verifizierung und Falsifizierbarkeit werden die einzelnen alternativmedizinische Methoden aus Sicht als pseudowissenschaftlich parawissensschaftlich oder wissenschaftlich eingestuft. Genügt eine Methode dem aufgestellten kann sie in die "Schulmedizin" aufgenommen werden.

Aus "alternativmedizinischer" Sicht ist der Nachweis biochemischen Wirkungszusammenhanges obsolet da viele der Therapien ganz anderen Grundannahmen ausgehen. Die Wirksamkeit homöopathischer setzt z.B. auf einer Ebene an die nicht als stofflich charakterisiert ist. Vor daher ein Nachweis fehlender physischer Wirkstoffe als Argument greifen die Logik der Anwendung bestimmter Heilmittel nur innerhalb der Prämissen des jeweiligen Systems werden. Ein weiteres wichtiges Argument der Vertreter "Alternativmedizin" für die Anwendung alternativ- medizinischer Verfahren vergleichsweise geringere unerwünschte Nebenwirkungen und eine geringere der Selbstregulationsmechanismen (z.B. des Immunsystems) des Organismus vergleichsweise geringere Heilkosten.

Mit den gesellschaftlichen und sozialen Bedingungen verschiedenen Formen der Medizinausübung sowie ihrer Organisation sich die Medizinsoziologie . Zur Kritik des medizinischen Krankheitsbegriffes und "alternativen" Krankheitskonzepten siehe auch: Krankheitsmodelle .

Siehe auch: Gesundheit Heilpraktiker Nebenwirkungen Risikomedizin Schulmedizin Heilverfahren Spontanheilung



Bücher zum Thema Alternativmedizin

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Alternativmedizin.html">Alternativmedizin </a>