Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Dezember 2014 

Amenophis I.


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Amenophis I. (Jmn-htp) Sohn des Ahmose und der Er bestieg den Thron vermutlich im Sommer Herbst des Jahres 1526. Das genaue Kalenderdatum noch nicht gesichert. Regierungsdauer ca. 20 Jahre Monate. Als Titulatur führt A. ohne Änderungen: K3-w´f-t3w "Stier der die Länder niederbeugt" Nebti´3-nrw großem Schrecken" Gold W3h-rnpwt "Mit dauernden Jahren" in der 1. Kartusche Dsr-k3-R´ "Abgeschirmt an Ka ist Re . Seine Hauptgemahlin (und Schwester?) des A. die "Gottesgemahlin" Ahhotep II welche wahrscheinlich früh und nicht die Mutter des Thronfolgers Thutmosis I. ist. Ägypten steht im Zeichen neuer und wirtschaftlicher Blüte. In dieser Zeit entsteht Papyros Ebers (medizinischer Pap.) und die Inschrift Amenemhet über die Konstruktion der ältesten bekannten Zusammen mit seiner Mutter wird A. in Ramessidenzeit als lokaler Schutzgott verehrt vor allem Deir el-Medina als dessen Gründer er gilt. Kultbild erteilt Orakel. Beamte des A.s sind Seni (Snj) als Gouverneur der Stadt Inene als Bauleiter Minmonth (Mjn-Mntw) und Parennofer (P3-rn-nfr) Hohepriester des Amun Jamu (J3mw) oberster Schatzmeister. In Karnak errichtet er das Alabasterheiligtum " Amun mit bleibenden Denkmälern" und eine Reihe Bauteile. In Deir el-Bahari und Dra Abu ( Theben ) dem thebanischen Westufer entstehen kleinere Heiligtümer Elkab ein Tempel zu Ehren der Nechbet in Abydos führt er die Bautätigkeit seines Vaters Es ist im wesentlichen friedlich nur aus Nubien wird über Kämpfe berichtet bei denen wahrscheinlich einen Feldzug selbst leitet. Sein Grab Dra Abu el-Naga angenommen ist noch nicht identifiziert daher ist auch die Trennung von und Totentempel nicht erwiesen.


Siehe auch: Liste der Pharaonen



Bücher zum Thema Amenophis I.

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Amenophis_I..html">Amenophis I. </a>