Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 7. Dezember 2019 

Anamnesis


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Anamnesis ist das altgriechische Wort für Erinnerung.

Im Zusammenhang mit der Philosophie Platons ist mit Anamnesis die Wiedererinnerung der an Wahrheiten gemeint die diese vor der bei der Ideenschau aufgenommen hat. Sokrates verstand sein insistierendes Fragen als "Hebammenkunst": verhilft durch sein Nachfragen seinen Gesprächspartnern dazu Meinungen aufzugeben und sich daran zu erinnern es sich eigentlich verhält; er fördert also in der Seele seiner Gesprächspartner verborgene Wissen zu Tage.

Auch im Zusammenhang mit Platons Kritik externen Speicherprothesen (oder neutraler: Speichermedien) die zu einer des wahrhaften Erinnerns führen spielt der Begriff der Anamnesis Rolle.

Siehe auch Anamnese in der Medizin und Anamnese (Liturgie)

Weblink



Bücher zum Thema Anamnesis

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Anamnesis.html">Anamnesis </a>