Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 19. Januar 2020 

Andalusien



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Comunidad Autónoma de
Andalucía
Wahlspruch : Andalucía por sí para España y humanidad
(Andalusien für sich für Spanien und für Menschheit)
Hauptstadt der Autonomen Region Sevilla
Fläche
 - Gesamt
 - in % von Spanien
Rang 2
87 268 km²
17 2%
Bevölkerung
 - Gesamt (2003)
 - in % von Spanien
 - Bevölkerungsdichte
Rang 1
7 478 432
17 9%
85 70/km²
Bezeichnung
 - Deutsch
 - Spanisch

Andalusier Andalusierin
andaluz andaluza
Autonomiestatut 11. Januar 1982
ISO 3166-2 AN
Parlamentarische Vertretung
 - im spanischen Kongress
 - im spanischen Senat
 

62 Sitze
8 Sitze
Präsident der Junta de Andalucía Manuel Chaves González ( PSOE )
Junta de Andalucía

Andalusien ist von den 17 Autonomen Regionen Spaniens die südlichste die auf dem Festland Es setzt sich zusammen aus der südlichen der Sierra Morena dem Tal des Río Guadalquivir und der Region der Sierra Nevada .

Andalusien grenzt im Norden an Kastilien-La Mancha und an die Extremadura und im Süden an das Mittelmeer . Im Osten grenzt sie an Murcia und im Westen an Portugal . Die Hauptstadt Andalusiens ist Sevilla .

Im Jahr 2001 hatte die Region 9 Mio. Einwohner sind das Tal des Guadalquivir und der südlich der Sierra Nevada am dichtesten bevölkert.

Der Name Andalusien geht zurück auf germanischen Volksstamm der Wandalen die im 5. Jahrhundert nach Christi Süden der iberischen Halbinsel gesiedelt und ein Königreich gegründet haben. im Jahr 711 die Mauren nach Spanien eindringen und dort die vorfinden nennen sie den Landstrich deswegen Al-Andalus also Wandalusien . Dieser Name bedeutet der Wandelbare (Bewegliche) .

Es wird Andalusisch ein Dialekt des Spanischen gesprochen der die Umgangssprache Lateinamerikas stark beeinflusst hat. Besonders berühmt geworden die Region durch ihre Musik den Flamenco . Andalusien ist in 8 Provinzen unterteilt:

Landkarte der andalusischen Provinzen

Weitere bekannte Städte sind Jerez de la Frontera und Ronda .

Andalusien stand von allen spanischen Regionen längsten unter der arabischen Herrschaft diese Einflüsse auch heute noch vor allem in der zu sehen: die Alhambra in Granada die Mezquita in Córdoba die Giralda in Sevilla . Die Herrschaft der Mauren in Spanien wurde durch die Reconquista 1492 in Granada beendet (vgl. auch: Geschichte Spaniens ).

Weblinks



---Sidenote START---
Autonome Regionen in Spanien
Andalusien | Aragón | Asturien | Balearen | Baskenland | Kanarische Inseln | Kantabrien | Kastilien-La Mancha | Kastilien-Leon | Katalonien | Extremadura | Galicien | La Rioja | Madrid | Murcia | Navarra | Valencia
Autonome Städte in Spanien
Ceuta | Melilla



Bücher zum Thema Andalusien

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Andalusien.html">Andalusien </a>