Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. November 2019 

André Breton


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

André Breton (* 18. Februar 1896 in Tinchebray (Orne) in der Normandie 28. September 1966 in Paris ) war ein Dichter und Schriftsteller er verfasste das Manifest des Surrealismus ( 1924 ) in dem er den Surrealismus als reinen psychischen Automatismus definierte.

1916 bekannte sich Breton zum Dadaismus . 1919 erzeugte er zusammen mit Philippe Soupault ersten Band nach den Prinzipien des automatischen ( Les Champs Magnetiques ).

Später schloss er sich den Surrealisten und war Herausgeber von La revolution surrealiste ( 1924 ). ( Text bei Wikisource )

Werke



Bücher zum Thema André Breton

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Andr%E9_Breton.html">André Breton </a>