Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. August 2014 

Andrzej Wajda


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Andrzej Wajda (* 6. März 1926 in Suwalki Polen) ist einer der bedeutensten Filmregisseure

Biographie

Wajda war im Zweiten Weltkrieg im Widerstand. Nach dem Krieg studierte er Malerei ging zur Staatlichen Filmschule in Lodz . Er begann seine Kariere als Assistent polnischen Regisseurs Aleksander Ford und drehte 1954 „Eine Generation“ seinen ersten Film der von polnischen Widerstand handelt.

In den 80er Jahren ging Wajda Frankreich und drehte den Film Danton . 1989 wurde Wajda als Kandidat der Solidarität ins polnische Parlament gewählt.

Filmographie

  • Kanal(1956)
  • Asche und Diamant (1958)
  • Lotna (1959)
  • Die unschuldigen Zauberer (1960)
  • Samson (1961)
  • Blut und Leidenschaft (1962)
  • Asche (1965)
  • Die Pforten des Paradieses (1967)
  • Landschaft nach der Schlacht (1970)
  • Der Birkenwald (1970)
  • Die Hochzeit (1973)
  • Das weite Land (1974) alternativer Titel gelobte Land"
  • Der Mensch aus Marmor (1977)
  • Der Dirigent (1979)
  • Eine Liebe in Deutschland (1980)
  • Der Mann aus Eisen (1981)
  • Danton (1983)
  • Korczak (1990)
  • Die Karwoche (1995)
  • Fräulein Niemand (1996)
  • Pan Tadeusz (1999)
  • Zemsta (2002)

Links

Filmographie auf englisch(polnisch)



Bücher zum Thema Andrzej Wajda

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Andrzej_Wajda.html">Andrzej Wajda </a>