Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 12. November 2019 

Aneignung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Recht

Aneignung ist nach deutschem Sachenrecht der Erwerb des Eigentums an einer herrenlosen beweglichen Sache . Als herrenlose Sache gelten alle Sachen an denen derzeit Eigentum (mehr) besteht. Es sind dies insbesondere in Freiheit lebende Tiere bei denen aber es sich um jagdbares Wild handelt das Aneignungsrecht allein dem Jagdausübungsberechtigten Herrenlos sind auch die beweglichen Sachen an der vorherige Eigentümer das Eigentum durch Willenserklärung Aufgabe des Besitzes aufgegeben hat.

Soweit ein Aneignungsrecht nicht besteht und Aneignung auch nicht gesetzlich verboten ist erfolgt Aneignung durch Begründung von Eigenbesitz . Es handelt sich dabei nicht um Rechtsgeschäft sondern um einen Realakt so dass auch nicht geschäftsfähige Personen sich eine Sache aneignen können sie nur die natürliche Fähigkeit besitzen über Sache die tatsächliche Herrschaft mit dem Willen sie als eigene zu besitzen.

Weblinks

weitere Bedeutungen

~ von Wissen: Aktives Verstehen und bisher fremder Gedanken oder Kultur.

~ der Umwelt: Einen bisher fremden durch teilnehmendes Handeln in den eigenen Lebens- Wirkungsbereich einbeziehen.



Bücher zum Thema Aneignung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Aneignung.html">Aneignung </a>