Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 1. November 2014 

Annemarie Renger


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Annemarie Renger geb. Wildung (* 7. Oktober 1919 in Leipzig ) war von 1972 bis 1976 Präsidentin des Deutschen Bundestages.

Leben

Nach dem Besuch des Lyzeums absolvierte sie eine Verlags lehre und war dann bis 1945 als Verlagskaufmann in Berlin tätig. Sie dann bis zu dessen Tod 1952 Privatsekretärin des SPD -Vorsitzenden Dr. Kurt Schumacher und ab 1946 zugleich Leiterin des Büros des SPD-Parteivorstandes Berlin.

Seit 1945 ist Annemarie Renger Mitglied der SPD. 1973 war sie Mitglied im SPD-Bundesvorstand sowie Präsidium der SPD. Von 1979 bis 1983 war sie dann Mitglied der Kontrollkommission SPD.

1953 wurde sie in den Deutschen Bundestag gewählt. Von 1959 bis 1966 war sie außerdem Mitglied der Beratenden des Europarates und der WEU . Von 1969 bis 1972 war sie Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestags fraktion .

Nachdem bei der Bundestagswahl 1972 die SPD erstmals stärkste Partei geworden wurde sie am 13. Dezember 1972 als erste Frau in das des Präsidenten des Deutschen Bundestages gewählt. Nach Wahl 1976 stellten wieder CDU und CSU die stärkste Fraktion und Annemarie Renger von Karl Carstens abgelöst. Sie wurde allerdings sofort zur des Bundestages gewählt. 1979 verlor sie abermals Karl Carstens diesmal bei der Wahl zum Bundespräsidenten (s. Bundespräsidentenwahl 1979 ). Dieses Amt bekleidete sie bis zu Ausscheiden aus dem Deutschen Bundestag im Dezember 1990 nachdem sie zu dieser Wahl nicht angetreten war.


Präsidenten des Deutschen Bundestages :
Erich Köhler | Hermann Ehlers | Eugen Gerstenmaier | Kai-Uwe von Hassel | Annemarie Renger | Karl Carstens | Richard Stücklen | Rainer Barzel |
Philipp Jenninger | Rita Süssmuth | Wolfgang Thierse |




Bücher zum Thema Annemarie Renger

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Annemarie_Renger.html">Annemarie Renger </a>