Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 22. November 2014 

Ansbach


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Wappen Karte
Basisdaten
Bundesland : Bayern
Regierungsbezirk : Mittelfranken
Kreis : Kreisfreie Stadt
Fläche : 99 92 km²
Einwohner : 40.537 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 406 Einwohner/km²
Höhe : 409 m ü. NN
Postleitzahlen : 91522
Vorwahlen : 0981
Geografische Lage : 49° 18' n. Br.
10° 35' ö. L.
KFZ-Kennzeichen : AN
Amtliche Gemeindekennzahl : 09 5 61 000

Website: www.ansbach.de
E-Mail-Adresse: pr@ansbach.de
Politik
Oberbürgermeister : Ralf Felber ( SPD )

Ansbach ist eine Mittelstadt Sitz des Landkreises Ansbach sowie Hauptstadt des Regierungsbezirks Mittelfranken im Bundesland Bayern Bundesrepublik Deutschland . Sie hat den Status einer kreisfreien Stadt .

Die Stadt liegt südwestlich von Nürnberg an der fränkischen Rezat einem linken des Mains .

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Im Jahr 748 wurde an der Stelle des heutigen ein Benediktinerkloster gegründet. In den folgenden Jahrhunderten das Kloster und die danebenliegende Siedlung zu Stadt zusammen. Ansbach wurde 1221 das erste Mal als Stadt erwähnt.

Die Stadt wurde 1331 den Hohenzollern unterstellt. 30 Jahre darauf war Ansbach Hauptstadt des Hohenzollern Reichs.

Als die Hohenzollern zu Kurfürsten von Brandenburg aufstiegen wurde Ansbach nicht mit Brandenburg und blieb als Brandenburg-Ansbach unabhängig. 1792 wurde Ansbach von den Preußen annektiert und fiel 1806 an die Bayern.

Ansbach ist Heimatstadt des Astronomen Simon Marius der die Monde des Jupiter noch vor Galileo Galilei von den Türmen des Schlosses aus

Von 1830 bis 1833 lebte Kaspar Hauser in Ansbach und wurde dort im ermordet.

Die Markgrafen

Wirtschaft

Verkehr

  • Autobahn
  • Bundesstraßen
  • Bahnstrecken
    • Nürnberg - Stuttgart
    • Würzburg - München

Öffentliche Einrichtungen

Staatliche Einrichtungen

Bildungseinrichtungen

  • Platen-Gymnasium
  • Theresien-Gymnasium
  • Gymnasium Carolinum

Ämter

  • viele Behörden

Freizeit- und Sportanlagen

  • Aquella-Freizeitbad

Städtepartnerschaften

  • Anglet (Frankreich)
  • Bay City (USA)

Entwicklung des Stadtgebiets

Eingemeindungen

In die Stadt Ansbach wurden eingemeindet:


Kultur und Sehenswürdigkeiten

Museen

  • Markgrafen-Museum

Bauwerke

  • Schloss der Markgrafen zu Brandenburg-Ansbach
  • Orangerie
  • Gumbertus-Kirche mit markgräflichen Gebäuden
  • Johanniskirche
  • Herrieder Torturm
  • Bauten von Leopoldo Retti

Regelmäßige Veranstaltungen

  • Bach-Woche Ansbach
  • Rokokofestspiele
  • Kaspar-Hauser-Festspiele
  • Internationale Gitarrenkonzerte Ansbach

Sehenswürdigkeiten

  • Kaspar-Hauser-Monument
  • St.-Gumbertus-Kirche und St.-Johannis-Kirche aus dem 15ten
  • Orangerie und Hofgarten
  • Markgrafenschloss

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt

Weblinks

Offizielle Homepage der Stadt Ansbach


Landkreise und Kreisfreie Städte in Bayern :
Aichach-Friedberg | Altötting | Amberg | Amberg-Sulzbach | Ansbach (Stadt) | Ansbach (Land) | Aschaffenburg (Stadt) | Aschaffenburg (Land) | Augsburg (Stadt) | Augsburg (Land) | Bad Kissingen | Bad Tölz-Wolfratshausen | Bamberg (Stadt) | Bamberg (Land) | Bayreuth (Stadt) | Bayreuth (Land) | Berchtesgadener Land | Cham | Coburg (Stadt) | Coburg (Land) | Dachau | Deggendorf | Dillingen | Dingolfing-Landau | Donau-Ries | Ebersberg | Eichstätt | Erding | Erlangen | Erlangen-Höchstadt | Forchheim | Freising | Freyung-Grafenau | Fürstenfeldbruck | Fürth (Stadt) | Fürth (Land) | Garmisch-Partenkirchen | Günzburg | Haßberge | Hof (Stadt) | Hof (Land) | Ingolstadt | Kaufbeuren | Kelheim | Kempten | Kitzingen | Kronach | Kulmbach | Landsberg/Lech | Landshut (Stadt) | Landshut (Land) | Lichtenfels | Lindau | Main-Spessart | Memmingen | Miesbach | Miltenberg | Mühldorf/Inn | München (Stadt) | München (Land) | Neuburg-Schrobenhausen | Neumarkt/Opf. | Neustadt/Aisch-Bad Windsheim | Neustadt/Waldnaab | Neu-Ulm | Nürnberg | Nürnberger Land | Oberallgäu | Ostallgäu | Passau (Stadt) | Passau (Land) | Pfaffenhofen/Ilm | Regen | Regensburg (Stadt) | Regensburg (Land) | Rhön-Grabfeld | Rosenheim (Stadt) | Rosenheim (Land) | Roth | Rottal-Inn | Schwabach | Schwandorf | Schweinfurt (Stadt) | Schweinfurt (Land) | Starnberg | Straubing | Straubing-Bogen | Tirschenreuth | Traunstein | Unterallgäu | Weiden/Opf. | Weilheim-Schongau | Weißenburg-Gunzenhausen | Wunsiedel | Würzburg (Stadt) | Würzburg (Land)




Bücher zum Thema Ansbach

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ansbach.html">Ansbach </a>