Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

António Vitorino


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
António Vitorino (* 12. Januar 1957 in Lissabon Portugal ) ist EU-Kommissar für Justiz und Inneres.

António Vitorino erreichte den Master des und der Politischen Wissenschaft an der Lisbon Law School.

1980 wurde er Mitglied des Parlamentes und bis 1984 Mitglied des Ausschusses für europäische Integration. 1984 bis 1985 war er Staatssekretär für parlamentarische Angelegenheiten von 1985 bis 1986 Vorsitzender des Verfassungsausschusses des portugiesischen Parlamentes. 1986 wechselte er als Staatssekretär und Vertreter portugiesischen Präsidenten nach Macau bis er 1989 zurückkehrte. Von 1989 bis 1994 war er portugiesischer Verfassungsrichter. 1994 wurde er Mitglied des Europäischen Parlamentes ging aber 1995 nach Portugal zurück um (bis 1997 ) stellvertretender Premierminister und Verteidigungsminister zu werden.

Im September 1999 wurde er zum EU-Kommissar für Inneres und Justiz ernannt.

António Vitorino ist verheiratet und hat Kinder. Er hat mehrere politikwissenschaftliche Bücher geschrieben.



Bücher zum Thema António Vitorino

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ant%F3nio_Vitorino.html">António Vitorino </a>