Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 3. September 2014 

Antimaterie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Antimaterie ist Materie die aus Antiteilchen aufgebaut ist. Ein Atom Anti-Wasserstoff besteht Beispiel aus einem negativ geladenen Anti proton das von positiv geladenen Positronen umkreist wird. Beim Aufeinandertreffen eines Teilchen-Antiteilchen-Paares annihilieren sich beide gegenseitig unter Energiefreisetzung in Form elektromagnetischer Strahlung ( Gammastrahlung ).

Antimateriepartikel können mit Hilfe von Teilchenbeschleunigern unter imensem Energieaufwand hergestellt werden. Da Prozess sehr ineffizient ist muss deutlich mehr aufgewendet werden als bei der Annihilation wieder wird.

Antimateriepartikel werden in der Physik mit einem Querstrich gekennzeichnet also z.B.:

<math>p</math> - Proton

<math>\bar{p}</math> - Antiproton

Antimaterie im Universum

Soweit bekannt existieren keine Antimaterie-Atome innerhalb Universums. Diese Asymmetrie ist sehr erstaunlich da bekannten Naturgesetze nicht (oder nur geringfügig siehe Schwache Wechselwirkung ) zwischen Teilchen und Antiteilchen und somit und Antimaterie unterscheiden. Somit sollte man erwarten nach dem heißen und dichten Anfangszustand des ( Urknall ) Materie und Antimaterie in gleichen Mengenverhältnissen wären. Dieses offensichtliche Ungleichgewicht ist eines der Rätsel der Elementarteilchenphysik und Kosmologie ; man vermutet dass erst vereinheitlichende Theorien Stringtheorie M-Theorie Supersymmetrie ) diese ungleiche Verteilung zufriedenstellend erklären werden.

Frühere Vermutungen dass das Universum in Bereichen mit Materie in anderen mit Antimaterie sei gelten heute als unwahrscheinlich. Es wurde keine Annihilationsstrahlung die an den Grenzgebieten entstehen nachgewiesen.

Allerdings ist das Ungleichgewicht von Materie Antimaterie eine der Voraussetzungen für die Stabilität Universums und somit für das Leben auf Erde. Denn hätte sich ein genaues Gleichgewicht Materie und Antimaterie ergeben so wäre wohl größte Teil durch Annihilation in Strahlung umgewandelt



Bücher zum Thema Antimaterie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Antimaterie.html">Antimaterie </a>