Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Steirische Apfelstraße


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Neutralität dieses Artikels ist umstritten. Siehe Wikipedia:Neutraler Standpunkt .

Im Jahre 1986 schlossen sich rund 40 Bauern zusammen gründeten den Verein "Steirische Apfelstraße" . Grundidee war die Wirtschaftskraft der Region stärken und die Gegend des heimischen Obstbaues Menschen näher zu bringen. So entstand die 25 Kilometer lange Apfelstraße die in der von Gleisdorf auf der Wechselbundesstraße (B54) beginnt sich über fünf Gemeinden erstreckt. Geboten wird große Vielfalt: Frischobst Most Apfelsaft Edelbrände und Apfelprodukte. Für das leibliche Wohl sorgen Buschenschänke Gastronomiebetriebe. Zentrum des Obstbaues ist Puch bei Weiz .

  

Weblinks



Bücher zum Thema Steirische Apfelstraße

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Apfelstra%DFe.html">Steirische Apfelstraße </a>