Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 19. Januar 2020 

Aragonien


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel handelt vom mittelalterlichen Königreich. Die Region ist unter Aragón zu finden.

Von 1035 bis 1479 war Aragón der Name eines unabhängigen Königreiches das aber weit über die heutige Region Aragón hinaus erstreckte. 1035 erreichte es unter Ramiro I. die von Navarra und wurde 1068 zum päpstlichen Lehen erklärt. 1137 fiel der Königstitel von Aragonien an Grafen von Barcelona seither hatte dieses Reich sein Zentrum Katalonien so dass es manchmal von Historikern Katalonien-Aragón bezeichnet wird. Barcelona war somit das Zentrum eines mediterranen Reiches das das Mittelmeer und bedeutende Auswirkungen auf das Seerecht hatte Beispiel die katalanischen Llibre del Consolat del Mar ).

1172 wurde die Grafschaft Roussillon ererbt 1235 die Balearen und 1238 Valencia erobert. Mit der Vertreibung der Anjou aus Palermo 1282 ("Sizilianische Vesper") konnte von Peter III. Sizilien gewonnen werden kurz darauf auch Sardinien . In Neapel regierten die Anjou weiter 1442 Alfons V. das Königreich für Aragón eroberte allerdings dies Konflikte mit Frankreich herauf da die französischen Könige sich rechtmäßige Erben der Anjou verstanden. Die dynastische von Kastilien und Aragón 1479 als Ferdinand II. von Aragonien Isabella von Kastilien heiratete führte zu der Schaffung eines Spaniens als eigenständiges Völkerrechtssubjekt 1516 .

Siehe auch: Liste der Herrscher Spaniens



Bücher zum Thema Aragonien

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Aragonien.html">Aragonien </a>