Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

Arbeiterbewegung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Arbeiterbewegung ist ein zusammenfassender Begriff für Organisationen sich um die Belange der Arbeiter kümmern und deren Ziel es vornehmlich die Situation der Arbeiter und ihrer Familien verbessern aber auch für die Organisationen der selbst zur Umgestaltung der Gesellschaft durch Revolution ( Kommunismus ) oder Reformen ( Sozialdemokratie ).

Zur klassischen Arbeiterbewegung in Deutschland gehörten dem Verbot der Sozialdemokratischen Partei ( Sozialistengesetz ) durch Otto von Bismarck Ende des 19. Jahrhunderts vor allem die Gewerkschaften Arbeitervereine Arbeiterbildungsvereine Arbeitersportvereine soziale Organisationen wie Arbeiterwohlfahrt und der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) sowie konfessionelle Gruppierungen wie die Arbeitnehmerbewegung oder das Kolpingwerk.

Die Entstehung der Arbeiterbewegung ist eng den Barrikadenkämpfen der Märzrevolution von 1848 verbunden. Karl Marx und Friedrich Engels waren die Theoretiker der kommunistischen Strömung der Arbeiterbewegung. Ferdinand Lassalle und August Bebel führten im 19. Jahrhundert die sozialdemokratische an. Die Verantwortung der Kirche für die wurde zuerst durch Bischof Wilhelm Emmanuel von als "Innere Mission" begriffen. Im 20. Jahrhundert Friedrich Naumann der bedeutendste Vertreter dieser Richtung.

Zu den wichtigsten Forderungen der frühen gehörten der "Acht-Stunden-Tag" die "Fünf-Tage-Woche" der Kündigungsschutz und die Absicherung bei Krankheit und Arbeitslosigkeit . Seitdem diese Hauptziele erreicht schienen spielte Arbeiterbewegung bei Arbeitern und Angestellten nicht mehr so große Rolle. Der Organisationsgrad in Gewerkschaften Parteien sank. Organisationen wie Arbeitersportvereine oder Arbeitergesangsvereine kaum noch.

Die Arbeiterinnenbewegung als Bestandteil der Arbeiterbewegung ebenfalls im Zusammenhang mit der Märzrevolution : Die ersten Arbeiterinnenvereine wurden jedoch verboten. Anfang des 19. Jahrhunderts gab es sozialdemokratische und katholische Arbeiterinnenvereine.

Literatur



Bücher zum Thema Arbeiterbewegung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Arbeiterbewegung.html">Arbeiterbewegung </a>