Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

Archaebakterien



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Archaebakterien

Systematik
Klassifikation : Lebewesen
Domäne : Archaebakterien (Archaea)
Abteilung
  • Euryarchaeota
  • Crenarchaeota
  • Korarchaeota

Archaebakterien (Archaea) sind einzellige Organismen mit einem meist ringförmigen Chromosom in einem Nucleoid die weder ein noch Zellorganellen enthalten sich aber von den Bakterien (Bacteria) durch fehlendes Peptidoglycan in der Zellmembran und eine andere Struktur ihrer Ribosomen der Proteinfabriken der Zelle unterscheiden. Mit über 200 Arten sind sie meist in Lebensräumen anzutreffen.

Sie bilden eine der drei Domänen in die alle zellulären Lebewesen eingeteilt werden. Sie unterscheiden sich vielen Merkmalen von den echten Bakterien (Eubakteria) und den Eukaryonten . Mit letzteren sind sie jedoch näher als mit den echten Bakterien.

Viele Archaebakterien zeichnen sich durch eine für extreme Lebensräume aus: Es gibt Arten bevorzugt bei Temperaturen von über 80 Grad wachsen andere leben in gesättigten Salzlösungen oder stark säurehaltigen Bedingungen (pH-Wert bis 0).

Man findet Archaebakterien allerdings nicht nur diesen extremen Lebensräumen sondern auch in "normalen" etwa im Boden oder im Meer .

Archaebakterien sind in der Forschung von da sie vielleicht Merkmale des frühen Lebens der Erde erhalten haben. Aber auch ihr Stoffwechsel ist von Interesse z.B. um sie der Altlastensanierung einzusetzen. Ebenso ist von besonderem wie es einigen Arten gelingt bei 110°C wachsen ( Archaeoglobus spec ).

Bislang sind keine Krankheitserreger aus der der Archaebakterien bekannt.

Man teilt die Archaebakterien in die drei Gruppen ein:

Euryarchaeota
Crenarchaeota
Korarchaeota

Neuerdings wird die Bildung einer vierten vorgeschlagen die der Nanoarchaeota.

Siehe auch: Portal Lebewesen



Bücher zum Thema Archaebakterien

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Archaea.html">Archaebakterien </a>