Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. Oktober 2017 

Aroma


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Aroma bezeichnet den spezifischen Geschmack und Geruch der durch einzelne chemische Verbindungen oder Stoffgemische in Lebensmitteln Arzneimitteln oder anderen Erzeugnissen verursacht wird. Die Aromen sind auf chemische Verbindungen zurückzuführen die Klasse der Aromaten gehören.

Oftmals werden den genannten Erzeugnissen konzentrierte von Geschmacks- und Geruchsstoffen beigemengt um die der Zielgruppe zu erfüllen.

Wenn das Eigenaroma nicht ausreicht werden natürliche oder naturidentische Aromastoffe zugesetzt. Dies erfolgt der Tatsache dass die Umwelt nicht in Lage ist die benötigte Menge an Aromastoffen Verfügung zu stellen.

Natürliche Aromen bedeutet dass das Aroma in der vorkommt also aus natürlichen Grundstoffen erzeugt wurde. bedeutet jedoch nicht dass das Aroma aus gleichen Lebensmittel gewonnen wurde. (Z.B. muss "natürliches nicht aus Erdbeeren gewonnen werden siehe Mogelkennzeichnungen .)

Naturidentische Aromen bedeutet dass die Substanzen die als zugegeben wurden mit im Naturprodukt vorkommenden Substanzen identisch sind. Z.B. können als naturidentisches Erdbeeraroma Substanzen zugegeben werden die auch in Erdbeeren In Erdbeeren kommen aber mehrere hundert verschiedene vor die in ihrer Gesamtheit das natürliche ausmachen. Der künstlich erzeugte "Naturidentische Aromastoff" muss nicht dem entsprechenden Eigenaroma entsprechen weist jedoch Übereinstimmung bei mindestens einer Komponente auf.

Künstliche Aromen bedeutet dass das Aroma chemisch synthetisiert aber keinerlei Ähnlichkeit mit der chemischen Beschaffenheit Aromas pflanzlichen oder tierischen Ursprungs hat. Viele künstlichen Aromen können für verschiedene Geschmacksrichtungen eingesetzt Der empfundene Geschmack hängt von der Aroma-Konzentration

Reaktionsaromen bedeuted dass das Aroma bei einem Prozess gewonnen wurde bei dem Reduktionszucker mit erhitzt worden ist. Rauchige oder salzige Aromen meist mit dieser Technologie gewonnen.



Bücher zum Thema Aroma

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Aroma.html">Aroma </a>