Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. April 2014 

Arthur Conan Doyle


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Sir Arthur Conan Doyle (* 22. Mai 1859 in Edinburgh ; † 7. Juli 1930 in Crowborough Sussex ) veröffentlichte die Abenteuer des Sherlock Holmes und dessen Freundes Dr. Watson . Bekannt ist auch sein Roman Lost World (Verlorene Welt).

Arthur Conan Doyle

Arthur Conan Doyle

Doyles Vater ein irischstämmiger Beamter aus Hause ließ ihn Medizin in Edinburgh studieren. 28 Jahren ( 1859 ) veröffentlichte er die erste Geschichte des Detektivduos „A Study in Scarlet“ (dt. Eine in Scharlachrot). Mit dem Jahr 1891 kann er sich durch die Schriftstellerei Nunmehr veröffentlicht er Kurzgeschichten seiner beiden Protagonisten „Strand Magazine“. Obwohl er 1893 mit einem Sammelband namens „Sherlock Holmes' (dt. Die Memoiren des Sherlock Holmes) den beim Kampf gegen seinen Widersacher sterben lassen bewegt ihn die unruhige Leserschaft zu weiteren

Arthur Conan Doyle geht 1896 nach Südafrika um im Burenkrieg zu kämpfen. Durch seine Tätigkeit für Propaganda wird er 1902 geadelt. Im gleichen Jahr wird die bekannteste Sherlock-Holmes-Geschichte veröffentlicht: „The Hound of the (dt. Der Hund der Baskervilles - die Übersetzung „Der Hund von Baskerville“ suggerierte einen Baskerville). Während des ersten Weltkrieges veröffentlichte Texte werden von Doyle teilweise ausgeschmückt. In dieser Zeit fällt auch sein Doyle beginnt sich dem Spiritismus und dem Mystizismus zu widmen. 1927 erscheint der letzte Sammelband mit Erzählungen Doyles Tod – „The Casebook Of Sherlock (dt. Das Buch der Fälle). Am 7. Juli 1930 stirbt Doyle in Folge einer Herzkrankheit seinem Haus in Windlesham Sussex.

Die deduktive und kriminalanalytische Methode ist bezeichnend für Figuren Doyles der selbst als Arzt sich Rolle des Dr. Watsons zu dachte und Holmes mit Eigenschaften seines Lehrers an der Universität Joseph Bell ausstattete. Die von Doyle seinen Romanen beschriebenen Methoden bspw. die Daktyloskopie waren ihrer Zeit teilweise einige Jahre

Im Jahr 2004 wurden im Büro einer Londoner Anwaltskanzlei 3.000 verschollene Dokumente aus dem Archiv von entdeckt. Darunter sind persönliche Briefe an Familienmitglieder und Schreiben von berühmten Bewunderern wie Winston und dem Dichter Oscar Wilde. Eines der Dokumente ist ein Entwurf für die Geschichte der der Meisterdetektiv Sherlock Holmes erstmals auftritt. Auktionshaus Christie's plante den Fund am 19. Mai 2004 zu versteigern.

In der Vergangenheit kam es immer zu unerklärlichen unerwartete frühen ableben von Personen mit Sir Arthur Conan Doyle in irgendeiner standen. Vergleichbar wie bei Fluch_des_Pharao kommen sehr schnell Legenden auf die Linie zwischen Wirklichheit und Phantasie verwischen. Ende 2004 wurde der Sherlock-Holmes-Experte Richard Lancelyn Green mit einem Schnürsenkel der mittels eines Kochlöffels den Hals gezogen war inmitten von Plüschtieren deiner Londoner Wohnung gefunden.

Werke um Sherlock Holmes

  • 1888 A Study in Scarlet ( Eine Studie in Scharlachrot )
  • 1890 The Sign of the Four Zeichen der Vier)
  • 1894 Adventures of Sherlock Holmes (Die des Sherlock Holmes)
  • 1905 Memoirs of Sherlock Holmes (Die des Sherlock Holmes)
  • 1902 The Hound of the Baskervilles Hund der Baskervilles)
  • 1905 The Return of Sherlock Holmes Rückkehr des Sherlock Holmes)
  • 1915 The Valley of Fear (Das der Angst)
  • 1917 His Last Bow (Seine Abschiedsvorstellung)
  • 1927 The Case Book of Sherlock (Sherlock Holmes´ Buch der Fälle)
  

Weblinks




Bücher zum Thema Arthur Conan Doyle

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Arthur_Conan_Doyle.html">Arthur Conan Doyle </a>