Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

Aschermittwoch


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Aschermittwoch markiert im Christentum den Beginn des 40tägigen Fastens und an die 40 Tage erinnern die Jesus in der Wüste verbracht hat. Die Fastenzeit umfasst 46 Kalendertage und dauert bis Karsamstag die sechs fastenfreien Sonntage (darunter auch die vier Fastensonntage ) sind abzuziehen.

Der Name Aschermittwoch kommt vom Brauch Asche von Palmen des Palmsonntags des Vorjahres zu segnen und die auf der Stirn mit einem Kreuz aus dieser Asche zu zeichnen. Mit Ritual soll der Mensch an seine Vergänglichkeit und zur Umkehr aufgerufen werden. Der Priester spricht bei der Zeichnung mit dem die Worte: "Gedenke Mensch dass du aus bist und zum Staub wirst du zurückkehren" "Kehrt um und glaubt dem Evangelium ". In der katholischen Kirche ist der ein gebotener Fasten- und Abstinenztag.

Der Aschermittwoch ist auch das Ende Karneval Fastnacht und Faschingszeit (lat. carne vale übersetzt etwa Fleisch lebe wohl ). In der Bibel wird der "fleischlich" dem geistlich gesinnten Menschen entgegengestellt. Der auch durch Fasten vollzogene Abschied vom Fleisch in Fastenzeit soll helfen sich auf das geistliche - auf Gott - zu besinnen. Am findet als Auftakt der Fastenzeit oft ein statt.

Der so genannte politische Aschermittwoch stammt aus Bayern und hat seine im 16. Jahrhundert . Dabei trafen sich die Bauern an zum Vieh- und Rossmarkt und feilschten nicht über die Preise sondern ließen sich auch die königlich-bayerische Politik aus. 1919 rief der Bayerische Bauernbund aus diesem erstmals zu einer Kundgebung auf und der Aschermittwoch war geboren. Richtig bekannt wurde der Aschermittwoch 1953 als die CSU unter der Führung von Franz Josef Strauß ihren ersten politischen Aschermittwoch durchführte.

Nach alten Überlieferungen soll der Teufel Aschermittwoch aus dem Paradies vertrieben worden sein.

Termine


siehe auch Aschermittwoch der Künstler



Bücher zum Thema Aschermittwoch

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Aschermittwoch.html">Aschermittwoch </a>