Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. September 2014 

Assoziatives Array


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Assoziatives Array ist eine Datenstruktur bei dem die Datenwerte anders als normalen Array nicht über einen ganzzahligen Index sondern einen Schlüssel angesprochen werden.

Idealerweise werden die Schlüssel so gewählt eine für die Programmierer nachvollziehbare Verbindung zwischen und Datenwert besteht.

Programmiersprachen die assoziative Arrays unterstützen sind Perl PHP Ruby Smalltalk C++ (als Klasse der Standardbibliothek) Java JavaScript und Visual Basic . Statt von assoziativen Array spricht man auch von einem Dictionary (Smalltalk Python) einer Map (C++ Java) einem Hash (Perl) oder einer Collection .

Beispiel

numerisches Array:

 person[0] = "Max"; person[1] = "Mustermann"; 

assoziatives Array:

 person["Vorname"] = "Max"; person["Nachname"] = "Mustermann"; 



Bücher zum Thema Assoziatives Array

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Assoziatives_Array.html">Assoziatives Array </a>