Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Dezember 2014 

Assuan-Staudamm


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Assuan-Staudamm liegt im südlichen Ägypten bei der Stadt Assuan und staut den Nil . Er ist 4000 Meter lang und m hoch. Der aufgestaute Nassersee erstreckt sich bis in das Grenzgebiet Sudan . Der Staudamm wurde zwischen 1960 und 1971 u.a. mit sowjetischer Hilfe und den aus dem Suezkanal erbaut. Er war Nachfolger eines älteren der zwischen 1892 und 1902 am Nil errichtet worden war.

Ziel des Staudammprojektes war die Sicherstellung Energieversorgung für die angestrebte Industrialisierung Ägyptens. Das Kraftwerk des Assuan-Staudammes hat eine Leistung von Megawatt und sicherte seitdem die weitgehende Elektrifizierung des Landes. Außerdem sollte die ägyptische aus ihrer Abhängigkeit von der Nilschwelle gelöst da mit dem Staudamm eine kontinuierliche Bewässerung Ackerlandes möglich wurde. Dadurch konnte die landwirtschaftliche in Ägypten nach der Fertigstellung des Damms verdoppelt werden.

Da durch das aufgestaute Wasser des bedeutende Kulturdenkmäler des alten Ägypten bedrohte wurden mit Hilfe der Unesco in höhere Lagen umgesetzt. Berühmt wurde die Umsetzung des Tempels von Abu Simbel .

Dennoch blieb die durch den Damm geschaffene Agrarsituation nicht unproblematisch.



Bücher zum Thema Assuan-Staudamm

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Assuan-Staudamm.html">Assuan-Staudamm </a>