Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 22. November 2014 

Astra Digital Radio


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Astra Digital Radio abgekürzt ADR ist die Bezeichnung für digitales Hörfunk-Übertragungssystem.

ADR wurde 1995 eingeführt und ermöglicht über einen Unterträger eines analogen Satelliten-Fernsehprogramms ein Hörfunkprogramm in Stereo zu übertragen. Dabei wird Datenreduktion im Musicam-Format (MPEG 1 Layer II) Die Datenrate beträgt stets 192 kBit/s mit KHz. Zum Empfang von ADR sind spezielle notwendig. Empfangbar sind ADR-Programme bis heute lediglich die Astra 1-Satelliten auf 19.2° Ost. Zudem findet System auch nur im deutschsprachigen Raum Verwendung zur einfacheren Signalzuführung zu Sendeanlagen und Kabelkopfstationen.

Mittlerweile geben immer mehr Programme (vorwiegend ihre Verbreitung über ADR auf. Auch die SRG SSR idée suisse aus der Schweiz will ihre ADR-Ausstrahlungen Ende 2004 einstellen. Hingegen dürften die zahlreichen Hörfunkprogramme der ARD noch einige Zeit empfangbar bleiben. Mit Abschaltung dieser wird erst gegen 2010 gerechnet mit dem Ende der analogen TV-Programme.

Ersatz bieten wird der heute schon verbreitere Standard DVB-S mit dem heute schon eine weitaus Anzahl Radioprogramme empfangen werden kann. Ab 2006 auch sämtliche öffentlich-rechtlichen Radiosender der ARD auf DVB-S vertreten sein auch diejenigen die bislang über ADR oder gar nicht über Satellit hören waren.



Bücher zum Thema Astra Digital Radio

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Astra_Digital_Radio.html">Astra Digital Radio </a>