Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Dezember 2014 

Atari 800


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Der Atari 400 und Atari 800 waren Heimcomputer der 1980er von der Firma Atari in 8-bit-Technik.

Bei gleichem inneren Aufbau hatte der 800 eine "normale" Tastatur und der Atari eine "billige" Folientastatur.

Als Monitor wurde ein Fernseher verwendet.

Externe Geräte wurden über eine spezielle serielle Schnittstelle angeschlossen:

  • Atari 410 - Cassettenstation (600 bit/s)
  • Atari 810 - Floppystation
(5.25" single side single Density 40 Tracks 18 Sektors * 128 Bytes = ca. kb pro Seite)
  • Atari 820 Atari 822 Atari 825-
  • Atari 830 Atari 835 - Modem baud)
  • Atari 850 - Erweiterung: 4* RS-232 und 1* Centronics

Weitere Eigenschaften:

  • CPU 6502
  • spezielle Chips für Grafik und Sound GTIA
  • Taktfrequenz ca. 1 MHz
    (abgestimmt auf die TV-Zeilenfrequenz daher unterschiedliche Versionen PAL und NTSC)
  • 48 kb Hauptspeicher
  • 8 kb ROM mit Betriebssystem
  • 10 kb ROM mit math. Routinen
  • 2 Slots für Programm-Cartridges
  • Atari-BASIC wurde mitgeliefert auf einer solchen
  • 4 Anschlüsse für digitale Joysticks und analoge Paddles

Das Nachfolge Modell zum Atari 800 der Atari 800XL . Er war völlig Kompatibel zum Atari

Einige bekannte Spiele:



Bücher zum Thema Atari 800

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Atari_800.html">Atari 800 </a>