Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 16. August 2018 

Atavismus


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Begriff Atavismus (v. lat.: atavus Urahn) bezeichnet

1. ein bei einzelnen Individuen einer auftretendes anatomisches oder morphologisches Merkmal das Merkmalsausprägungen entspricht wie sie nur bei deren stammesgeschichtlichen Vorfahren vorkamen. Man den Atavismus ausgehend von der veralteten sog. Biogenetische Grundregel als Rückfall in eine stammesgeschichtlich ältere Das Wiederauftauchen solcher im Laufe der Evolution aufgrund von Funktionsverlust zurückgebildeten Merkmale erklärt durch Mutation oder durch eine Störung in der Embryonalentwicklung . Auch durch Kreuzung nahe verwandter Arten können Atavismen hervorgerufen

Beispiele

Bei Huftieren entstehen gelegentlich überzählige Zehen so genannte Bei Menschen können entlang der Milchleiste zusätzliche Brustwarzen ausgebildet werden. Auch eine starke Behaarung die Bildung eines Schwanzknochen können dazu gezählt Bei Kakteen tauchen ab und zu Exemplare auf an einigen Stellen "normale" Blätter anstelle von Dornen aufweisen. Bei der Fruchtfliege Drosophila kennt man Individuen bei denen die zu häutigen Hinterflügeln umgebildet sind. In all Fällen scheinen Gene die bei den Vorfahren aktiv waren "eingemottet" wurden aber ganz offensichtlich noch im der betreffenden Organismen "schlummerten" wieder reaktiviert worden sein.

2. (i.w.S.) ein entwicklungsgeschichtlich als überholt unvermittelt wieder auftretendes körperliches oder geistig-seelisches Merkmal.

3. in der Geschichtsauffassung und in Theorien Zusammenhänge die als Rückfall in vergangene Verhältnisse erscheinen.

Wenn alte Vorurteile Unwissen und Autoritätsglauben so bestehe ein gesellschaftlicher Atavismus. Als Atavismus man überholte Regierungsformen gleichermaßen wie Erscheinungen gesellschaftlicher die formal Merkmale vergangener Entwicklungsetappen aufweisen.

Losgelöst von den gesellschaftlichen Grundlagen werden lediglich als Ausdruck des Nachwirkens älterer Entwicklungsstufen

Siehe auch: Ontogenese Schwanzmensch Phylogenese Evolutionstheorie



Bücher zum Thema Atavismus

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Atavismen.html">Atavismus </a>