Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Athene



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Athene von Velletri (Paris Louvre)

Pallas Athene auch Athena oder Athina (griechischer Vorname) ist eine Göttin in griechischen Mythologie ; in der römischen Mythologie wird sie Gestalt der Minerva . Sie ist Palastgöttin und Schutzgöttin der mykenischen Herrscher außerdem Werkkundige (der die Frauen Weben die Männer das Zimmern verdanken). Arachne die versuchte Athene in der Webkunst übertreffen wurde von ihr in eine Webspinne verwandelt.

Athene ist Tochter des Zeus und der Metis . Zeus hatte die von ihm mit Kindern schwangere Metis verschlungen da prophezeit worden dass deren Kind ihn absetzen würde. Hephaistos zerschlug das Haupt des Zeus (was dieser jedoch überstand) daraus entsprang Sie ist damit eine Verkörperung des Geistes aus dem Kopf des Zeus) und damit Weisheit und Intelligenz. Der Bruder der Athene in Metis bzw. in Zeus ungeboren und

Athene wurde vom Flussgott Triton gemeinsam mit dessen Tochter Pallas aufgezogen während eines Kampfspiels von Athene unbeabsichtigt getötet Zum Andenken an sie schuf Athene eine das Palladium.

Sie ging niemals eine Liebesbeziehung ein.

Sie war die Schutzgöttin der Stadt ihr Heiligtum war der Parthenon

In den zwei größten Sagen Griechenlands Ilias und der Odyssee von Homer ist Athene die Schutzgöttin von Odysseus .

Der griechischen Mythologie nach hat Athene die Prometheus ' Bitte hin den Menschen die Prometheus hatte ihr Wissen und die Weisheit eingehaucht.



Bücher zum Thema Athene

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Athina.html">Athene </a>