Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 11. Dezember 2019 

Auckland


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Auckland Sky Tower

Auckland ist mit ca. 1 2 Millionen die größte Stadt Neuseelands und ist gleichzeitig die wirtschaftlich bedeutendste des Landes. Sie liegt im nördlichen Teil Nordinsel an einer schmalen Landenge zwischen zwei Im Westen liegt der an die Tasmansee Manukau Harbour im Osten öffnet sich der Harbour in den zum Pazifik gehörenden Hauraki Gulf.

Auckland wurde benannt nach Lord Auckland Kommandanten des ersten neuseeländischen Gouverneurs. In der der Maori heißt die Stadt Tamaki Makau Rau ( Die Stadt der 100 Liebenden ).

Die Bevölkerung Aucklands ist international geprägt. der Mehrheit europäischer Abstammung leben zahlreiche Maori Einwanderer vor allem von den pazifischen Inseln aus Ostasien in der Stadt. Geprägt wird landschaftliche Bild zum einen von den - mehr aktiven - Vulkanen über deren Rücken sich erstreckt. Ihnen verdankt die Stadt die Parkanlagen die bis ins Zentrum reichen. Die an geschützten Meeresbuchten trägt ebenfalls wesentlich zum Aucklands bei nicht zuletzt durch die zahlreichen die der Stadt den Beinamen City of Sails einbrachten.

Auckland besteht aus drei Distrikten und Städten von denen eine die eigentliche Auckland ist. North Shore City liegt nördlich des Harbour westlich liegt Waitakere City. In der gelegenen Manukau City befindet sich der internationale der der meistfrequentierte und wichtigste Knotenpunkt für nach Übersee ist.

Das eigentliche Stadtzentrum Aucklands liegt südlich Hafens im Waitemata Harbour entlang der Queen In deren Nähe befinden sich u.a. auch Universität sowie der 1997 eröffnete Sky Tower . Auckland ist katholischer Bischofsitz und größter Hafen des Landes mit Industrie. Ca. ein der neuseeländischen Gesamtbevölkerung lebt in Auckland.

Geschichte

Historisches Situationskärtchen (um 1888)

Die Landenge in der Auckland heute wurde vermutlich im 14. Jahrhundert erstmals von des Stammes Ngati Whatua besiedelt. Nach Auseinandersetzungen anderen Stämmen war die Gegend jedoch weitestgehend als in den 1830er Jahren die ersten die Gegend besuchten.

Im Jahr 1840 löste Auckland Kororareka das heutige Russell Hauptstadt ab nachdem der erste Gouverneur Neuseelands Folge der Unterzeichnung des Vertrags von Waitangi einen zentraleren Ort für die Verwaltung hatte. Aus ähnlichen Gründen wurde nur fünfundzwanzig später Wellington im Süden der Nordinsel zur Hauptstadt

Sehenswürdigkeiten

Sehenswert und ein guter Ausgangspunkt für in den Hauraki Gulf ist der Hafen dem 1912 erbauten Ferry Building. Unmittelbar westlich liegt das Viaduct Basin das in den 2000 und 2003 Austragungsort der Rennen um America's Cup war. Das Aotea Center sowie die Hall bilden ein wichtiges Kulturzentrum in der Nicht weit entfernt von dort befinden sich Auckland City Gallery sowie die dazugehörige New

Ein weiteres interessantes Museum ist das Park Auckland Domain gelegene Auckland War Memorial das u.a. Sammlungen zu Geschichte und Kultur Maori sowie zur Natur Neuseelands beherbergt. Einen in die noch existierende Fauna des Landes man im Zoo der Stadt. Der Sky Tower bietet den besten Ausblick; kostenfreie Ausgucke die Stadt bieten die ehemaligen Vulkane Mount und One Tree Hill.

Östlich des Stadtzentrums befindet sich Kelly Antarctic Encounter & Underwater World ein riesiges mit einer Antarktisausstellung. In der Nähe der gibt es zahlreiche schöne Strände die zum Baden und Surfen einladen.

Weblink



Bücher zum Thema Auckland

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Auckland.html">Auckland </a>