Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Aufgeklärter Absolutismus


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Aufgeklärte Absolutismus ist eine Spätform des Absolutismus die bereits durch Aufnahme von Impulsen Aufklärung abgemildert war. Hier wurde auch die und Toleranz für andere Einwanderer gefordert.

Der Fürst wurde nicht mehr als jedem Gesetz stehender Souverän verstanden sondern als Repräsentant einer vernünftigen Staatsordnung. Als wichtigster Vertreter aufgeklärten Absolutismus gilt Friedrich II. (Preußen) . Er hielt sich aus den Urteilen Gerichts heraus (legte die Judikative aus der überwachte aber noch das Geschehen. Der König nun nicht mehr der Richter und Friedrich sorgte dafür dass die Gesetze für alle (sowohl Adliger als auch Bauer) und verbindlich Er verstand sich nicht mehr als von gegebener Herrscher sondern als "erster Diener seines Desweiteren führte er das Beamtentum ein das einigen Teilen bis heute noch erhalten ist.




Bücher zum Thema Aufgeklärter Absolutismus

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Aufgekl%E4rter_Absolutismus.html">Aufgeklärter Absolutismus </a>