Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. September 2019 

August Stramm


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
August Stramm (* 29. Juli 1874 in Münster (Westfalen) ; † 1. September 1915 bei Gorodec/ Galizien ) war ein deutscher Dichter und Dramatiker des deutschen Expressionismus .

Inhaltsverzeichnis

Leben


Als Beamter im Verwaltungsdienst fand August erst spät zu seiner Berufung als Dichter. durch die enge Freundschaft zu Herwarth Walden Herausgeber der Zeitschrift Der Sturm bestärkt eine kurze aber rege Schaffensperiode ein. Stramm stilistisch beeinflusst von den Dichtern des italienischen Futurismus teilt aber deren politischen Einstellungen gar Seine Lyrik ist gekennzeichnet durch Infinitivhäufungen und Nähe zum Futurismus ergibt sich insbesondere in der Auffassung das Material der Dichtung das Wort selbst

Auch August Stramm fiel dem Krieg Opfer. Er starb im 1. Weltkrieg als der Reserve.

Werke

Schriften wie "Patrouille" zeichnen sich aus die bemerkenswert einfache Sprache in der oft Wert auf die Grammatik gelegt wurde und substantivierte Verben und Neologismen den Hauptbestandteil darstellten.

insbesondere

  • Du. Liebesgedichte 1915.

Literatur

  • Alles ist Gedicht Arche Verlag

Weblinks



Bücher zum Thema August Stramm

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/August_Stramm.html">August Stramm </a>