Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 29. November 2014 

Augusta raurica


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Augusta Raurica ist eine Siedlung aus römischer Zeit am Südufer des Rheins einige Kilometer östlich von Basel . Die Ausgrabungen und Rekonstruktionen alter Gebäude auch heute noch in vollem Gange.

Gegründet wurde die Siedlung im Jahre 44 v. Chr. ihre Blütezeit erlebte die Stadt vom bis zum 3. Jahrhundert unserer Zeitrechnung. Sie zur damaligen Zeit wohl etwa 20.000 Einwohner.

Ein starkes Erdbeben zerstörte im Jahre 250 die Stadt in erheblichem Maße. Hinzu weitere Zerstörungen durch Einfälle der Alamannen und/oder marodierende römische Truppen.

In der Folge bildeten sich zwei Siedlungen "die beiden Augst" die gewissermaßen die der heutigen Ortschaften Augst und Kaiseraugst bilden.

Beide bildeten aber zunächst eine Ortschaft mit dem Namen Augst. Im 1442 aber wurde diese Ortschaft entlang der Ergolz und Violenbach geteilt. Westlich der Grenze das Gebiet Herrschaftsbereich von Basel welches sich 1501 als Kanton der Schweizerischen Eidgenossenschaft anschloss. Augst wurde 1833 schließlich Teil des Kantons Basel-Landschaft .

Der östlich von Ergolz und Violenbach Teil kam unter habsburgische Herrschaft. Zur besseren Unterscheidung wurde dieser nun mit dem Namen "Kaiseraugst" versehen. Dieser kam erst 1803 zur Schweiz hinzu nachdem die habsburgischen Herrschaftsgebiete durch Napoleons Kriege verloren gingen und sich schließlich Kanton Aargau zusammenschlossen und der Schweiz beitraten.

Weblinks



Bücher zum Thema Augusta raurica

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Augusta_raurica.html">Augusta raurica </a>