Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Aumühle



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
fehlt noch
Basisdaten
Bundesland : Schleswig-Holstein
Landkreis : Herzogtum Lauenburg
Fläche : 3 47 km²
Einwohner : 3.026 (30.09.2003)
Bevölkerungsdichte : 872 Einwohner je km²
Höhe : 35 m ü. NN
Postleitzahl : 21521
Vorwahl : 04104
Geografische Lage : 53° 32' n. Br.
10° 19' ö. L.
Kfz-Kennzeichen : RZ
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 01 0 53 003
Adresse der Stadtverwaltung: Gemeinde Aumühle
Bismarckallee 21
21521 Aumühle
Website: www.aumuehle.de
E-Mail-Adresse: info@aumuehle.de
Politik
Bürgermeister : Dieter Giese

Aumühle ist eine Gemeinde in Schleswig-Holstein etwa 21 km östlich von Hamburg .

Bismarckturm in Aumühle

Geographie

Aumühle liegt am Sachsenwald dem größten Waldgebiet Schleswig-Holsteins.

Geschichte

Im Jahre 1350 wird Aumühle als "Au-Mühle" (Mühle an Schwarzen Au) erstmals urkundlich erwähnt.

1871 wird der Sachsenwald Otto von Bismarck von Kaiser Wilhelm I. geschenkt.

1884 wird an der Bahnlinie Hamburg -Berlin ein Haltepunkt "Aumühle" eingerichtet 1909 wird mit dem Bau des Bahnhofs In Friedrichsruh gibt es bereits 1850 einen Bahnhof den Reichskanzler Otto von Bismarck nutzt.


Städtepartnerschaften

Aumühle ist mit Mortagne sûr Sévre Frankreich ) und Sleen (heute ein Teil von Coevorden Niederlande ) verschwistert.



Bücher zum Thema Aumühle

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Aum%FChle.html">Aumühle </a>